Sex-Attacken: 6 Afghanen gefasst

Sie bedrängten 18 Frauen

Sex-Attacken: 6 Afghanen gefasst

Zu den massiven sexuellen Übergriffen kam es – wie berichtet – zu Silvester im Bereich des Marktplatzes in Innsbruck, wo 25.000 feierten. Obwohl das Gebiet von der Polizei massiv überwacht wurde, bedrängten die Flüchtlinge aus Afghanistan zwischen 23 Uhr und 1.30 Uhr im dichten Gedränge Frauen aus Deutschland, Tirol, Vorarlberg und Südtirol. Die Männer „tanzten“ ihre Opfer an, begrapschten sie an Busen und Po, griffen in den Intimbereich, versuchten die Frauen zu küssen.

Handyfotos führten auf Spur der Täter

Fahndung. Insgesamt 18 Frauen erstatteten Anzeige, einige der Opfer reagierten geistesgegenwärtig und machten Handyfotos von den Tätern: „Ein Foto war von besonders guter Qualität“, so Ernst Kranebitter, Chef der Kriminalpolizei. Mit den Fotos klapperten Po­lizisten in den vergangenen Tagen sämtliche Flüchtlingsunterkünfte in Tirol ab. Die aufwendige Aktion hatte schließlich Erfolg, sechs mutmaßliche Täter im Alter von 18 bis 22 Jahren wurden ausgeforscht. Fünf leben in Flüchtlingsunterkünften, einer in einer Privatwohnung. Die Männer wurden auf freiem Fuß angezeigt. Alle sechs Flüchtlinge aus Afghanistan durchlaufen derzeit Asylverfahren.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen