Sex: Was
 unsere
 Jugend
 will …

Studie

Sex: Was
 unsere
 Jugend
 will …

Immer früher und immer härter: Auch bei uns wächst eine „Generation Youporn“ auf. Die Sorge der Eltern ist groß. Was aber die Jungen selbst bewegt, zeigt eine groß angelegte Befragung der Bundesjugendvertretung (BJV): Die Jugend fühlt sich schlecht informiert. Sie will sicheren Sex haben. Die gesammelten Meinungen wurden Familienministerin Sophie Karmasin (ÖVP) und Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek (SPÖ) am Mittwoch übergeben.

  • Kostenlose Verhütung: 64 % der Jugendlichen wollen billigere Verhütung, 36 % wollen gar, dass Kondome und die Pille gratis an Jugendliche verteilt werden. „Andere Länder sind da viel weiter“, kritisiert BJV-Obfrau Laura Schoch.
  • Infos & Workshops: Platz zwei auf der Sex-Wunschliste (42 %) sind mehr und bessere Informationen an den Schulen. Porno-Plattformen ersetzen eben doch nicht die Beratung durch Experten.

Latex
Zwar sah Heinisch-Hosek in der Befragung einen „Handlungsauftrag“. Beide Ministerinnen dämpften aber die Hoffnung auf schnelle Gratis-Gummis für die Jugendlichen.

(küe)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten