Sintflut-Regen in Wien

Stadt unter

Sintflut-Regen in Wien

Die Feuerwehren in Wien waren und sind noch immer in Dauereinsatz. Nach der Sintflut beginnt jetzt das große Aufräumen. Zwischen 1.00 Uhr und 6.00 regnete es in der Bundeshauptstadt wie aus Eimern. Undichte Dächer. Abgebrochene Äste und lose Dachziegel beschäftigten die Einsatzkräfte bis in den Morgen hinein, berichtet der ORF. Auch überschwemmte Keller mussten ausgepumpt werden. Menschen kamen Gott sei Dank nicht zu Schaden, wie groß jedoch der Sachschaden ist, lässt sich bis jetzt noch nicht feststellen.

Donausinselfest nicht in Gefahr
Bereits im Vorfeld des Donausinselfests warnte die ZAMG vor heftigen Unwettern – und man sollte Recht behalten. Zwar setzte das Unwetter erst nach den Konzerten so richtig ein, doch das Gelände wurde stark in Mitleidenschaft gezogen. „Es hat in der Nacht doch sehr ergiebig und stark geregnet, daher haben sich einige größere Wasserlacken am Gelände gebildet. Wir haben die jedoch im Laufe des Vormittags beseitigt oder werden sie noch beseitigen“, so Donauinselfest-Organisator Thomas Waldner gegenüber orf.at.

Kult-Disco unter Wasser
Auch die Kult Disco U4 erwischte der Regen kalt. Die Fluten setzten die ganze Tanzfläche unter Wasser. Der Regen setzte damit der Partynacht ein jähes Ende.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen