Skifahrer schlitterte 240m in die Tiefe

Tirol

Skifahrer schlitterte 240m in die Tiefe

Rund 240 Höhenmeter ist ein polnischer Skifahrer am Sonntag auf der Innsbrucker Nordkette in einer steilen Rinne in die Tiefe geschlittert. Wie die Polizei mitteilte, wurde der 38-Jährige mit schweren Verletzungen geborgen und nach der Erstversorgung mit einem Notarzthubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen.

Der Pole war alleine im Skigebiet Nordkette unterwegs und wollte laut Polizei dort die bis zu 39 Grad steile Karrine mit Alpinskiern befahren. Bereits unmittelbar nach der Einfahrt verlor er das Gleichgewicht und rutschte über das steile Gelände ab. Er kam erst im Auslauf der Karrinne mit schweren Verletzungen zum Stillstand.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen