Video zum Thema Auf Sessellift von Schneekanone getroffen
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Skifahrer von Schneekanone getroffen

„Schifoan is des leiwandste, wos ma sich nur vurstelln kann!“ Das hat Wolfgang Ambros schon gesungen und stimmt wahrscheinlich auch. Aber bis man erst einmal auf der geliebten Piste ist, kann es unter Umständen weniger "leiwand" ablaufen. Im Skigebiet Damüls/Mellau in Vorarlberg hat es zwei Ski-Fans besonders hart getroffen und das darf man durchaus wörtlich nehmen.

Gerade waren die beiden auf dem Weg zur Bergstation. Im Sessellift angekommen, freuten sie sich auf den Ski-Spaß, aber dann das: wie so oft bleibt der Sessellift für eine Weile stehen, kann passieren. Ungünstig ist es nur dann, wenn die Schneekanonen der Skigebiete noch dabei sind, die ohnehin spärlich bedeckte Piste zu beschneien. Noch ungünstiger ist es, wenn der eigene Zweisitzer des Sessellifts genau zwischen Schneekanone und Piste stehen bleibt.

Volle Ladung

Die beiden Skifahrer bekamen die volle Kraft der Schneekanone für mindestens eine Minute zu spüren und das Video davon wird zum Internet-Hit. Diejenigen, die den Vorfall gefilmt hatten, fühlten sich übrigens bestens unterhalten. Kommentare wie „Schau dir die zwei an!“ oder „Der ist platschnass!“ werden am Ende von einem enttäuschten „Jetzt geht’s weiter“ abgelöst.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Verzweifelte Suche nach Tamara
Wiener Neustadt Verzweifelte Suche nach Tamara
Junges Mädchen wird vermisst. Die Mutter richtete einen dramatischen Appell auf Facebook. 1
Terror-Alarm im Gemeindebau
WEGA-Einsatz Terror-Alarm im Gemeindebau
Nachbarn hörten Schüsse. 2
Auch Österreich in Alarmbereitschaft
Der Terror kommt immer näher Auch Österreich in Alarmbereitschaft
Spezialeinheit Cobra wurde in Alarmbereitschaft versetzt. Auch Tschechen alarmiert. 3
Unbekannter vergewaltigte Frau am Teich
Mödling Unbekannter vergewaltigte Frau am Teich
Die Polizei fahndet nach diesem Mann. 4
Terrorverdacht: Hauptbahnhof St. Pölten evakuiert
25-Jähriger Iraker festgenommen Terrorverdacht: Hauptbahnhof St. Pölten evakuiert
Iraker verschanzte sich mit Koffer auf Zugtoilette - Kein Sprengstoff gefunden. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Mehrere Tote nach Schüssen in Florida
Florida Mehrere Tote nach Schüssen in Florida
In einem Nachtklub in Florida eskalierte die Gewalt.
Blumenmeer am Tatort erinnert an Opfer
München Blumenmeer am Tatort erinnert an Opfer
Unterdessen hat die Polizei einen 16-jährigen Jugendlichen festgenommen und Ermittlungen gegen ihn eingeleitet, wegen Nichtanzeigens einer geplanten Straftat.
Am Tatort in Florida: Schüsse in Disco
Amerika Am Tatort in Florida: Schüsse in Disco
Bei Schüssen vor einem Lokal in Florida sind mindestens zwei Menschen getötet worden.
Trauer nach Amoklauf
Münnchen Trauer nach Amoklauf
Münchener gedenken der Opfer des Amoklaufs.
News Flash: Selbstmordanschlag in Bayern
News Flash News Flash: Selbstmordanschlag in Bayern
Außerdem:Macheten-Mann tötet schwangere Frau, Unwetter halten an und Wrabetz gegen Grasl.
Wer wird neuer Generaldirektor des ORF?
ORF Wer wird neuer Generaldirektor des ORF?
Wer wird neuer Generaldirektor des ORF? Wrabetz gegen Grasl.
Waldbrände in Kalifornien - Tote
Amerika Waldbrände in Kalifornien - Tote
Ein Flächenfeuer nördlich von Los Angeles, das sogenannte "Sand Fire", umfasst inzwischen eine Fläche von mehr als 130 Quadratkilometern.
Clinton soll zur Präsidentschaftskandidatin gekürt werden
US-Wahlkampf Clinton soll zur Präsidentschaftskandidatin gekürt werden
Die 68-Jährige will mit Senator Tim Kaine aus Virginia in das Rennen um die US-Präsidentschaft gehen. Kurz vor Beginn des Parteitages kündigte Parteichefin Debbie Wasserman Schultz ihren Rücktritt an
Suche nach MH370 wird eingestellt
Verschollener Flieger Suche nach MH370 wird eingestellt
Die Suche nach dem vor zwei Jahren mit 239 Menschen an Bord verschollenen Flug MH370 soll eingestellt werden.
Merkels Statement zum Amoklauf in München
Deutschland Merkels Statement zum Amoklauf in München
Nach den jüngsten Attentaten bedankt sich die Bundeskanzlerin bei Polizei, Rettungskräften und den Bürgern.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.