So feiert Österreich Heiligen Abend

Gemeinsamkeit am wichtigsten

© chrissinger.com

So feiert Österreich Heiligen Abend

Der vorweihnachtliche Trubel ist vorbei – und das haben wir bitter nötig: Denn nicht einmal ein Viertel (23 %) der Österreicher erleben den Advent als „stillste Zeit im Jahr“ (vor fünf Jahren waren es noch 51%). Im Gegenteil: Für 63 % ist die Vorweihnachtszeit mit „Stress“ und Hektik“ verbunden.

Großteil der Österreicher feiert mit Familie
Und so feiern die Österreicher das Weihnachtsfest: 
l Familie: Für die Meisten (67 %) kehrt heute Besinnlichkeit mit Partner und Familie ein. Die Gemeinsamkeit spielt die wichtigste Rolle, erst an zweiter Stelle rangieren die Geschenke. 60 % verbringen den Heiligen Abend mit vier oder mehr Personen.

  • Singles: Insgesamt 700.000 Personen feiern alleine (4 %), oder zu zweit (6%).
     
  • Streit: Immerhin 18 % geben an, um die Feiertage zu streiten. Das ist doppelt so viele wie vor fünf Jahren.

Der Weihnachtstrubel beginnt bei den meisten heute jedenfalls gleich in der Früh:

  • Baum: Über 60 % schmücken den Baum gleich in der Früh.
     
  • Bescherung: Zwischen 17 und 18 Uhr feiert der durchschnittliche Österreicher Weihnachten, im Schnitt versammeln sich 5 bis 6 Menschen pro Haushalt.
     
  • Religion: Für nur 48 Prozent – vor allem Frauen und Ältere – ist Weihnachten ein religiöses Fest. Bei ÖVP-Wählern steht der religiöse Charakter für 59 %im Vordergrund (Grüne: 35%, FPÖ-Wähler: 38 %, SPÖ-Wähler: 47 %). „Trotzdem singen und beten die meisten, bevor sie die Geschenke auspacken“, erklärt Toni Faber, der Dompfarrer von St. Stephan. Generell seien „alte Traditionen noch immer wichtig für die Österreicher“.
     
  • Geschenke: Die meisten (73 %) wünschen sich immaterielle Geschenke. Dabei steht Gesundheit im Vordergrund.
     
  • Weihnachts-Essen: Am beliebtesten sind Fleischgerichte. Dabei führen Truthahn (15 %), Rindsfilet (14 %) und Schwein (12 %). An vierter Stelle rangiert Karpfen (10 %), gefolgt von Gans bzw. Wild (je 9 %). Zu Tisch schreiten die Österreicher ab 19 Uhr, also erst nach der Bescherung.
     
  • Mette: Nur 38 Prozent besuchen die Christmette.

Und: 44 % sind froh, wenn der Weihnachtstrubel wieder vorbei ist.
 

Der Weihnachts-Tag im Zeitraffer

6.30 Uhr: Shopping-Start Erste Geschäfte (Billa) sperren auf.

8.07 Uhr: Sonnenaufgang Der Weihnachts-Tag 2010 beginnt.

9.05 Uhr: Licht ins Dunkel - Start für die Spenden-Gala: Peter Rapp steht im Studio, Moderatorin Sandra König moderiert am Wiener Stephansplatz.

12.00 Uhr: Bundespräsident Heinz Fischer besucht Licht ins Dunkel.

12.00 Uhr: Schneefall setzt ein - in Vorarlberg fällt der erste Schnee.

14.00 Uhr: Aus für Shopping Die letzten Geschäfte sperren zu.

15.00 Uhr: Kindermesse Kinder-Krippenandacht im Stephansdom.

16.30 Uhr Vesper: Feierliches Gebet im Stephansdom mit Kardinal Christoph Schönborn und dem Domorchester.

16.33 Uhr Sonnenuntergang

17.00 Uhr: Bescherung Die meisten Familien übergeben Geschenke.

18.55 Uhr: Spenden-Show Licht ins Dunkel endet mit einer Live-Schaltung zu Udo Jürgens. Er singt „Süßer die Glocken nie klingen“.

19.16 Uhr: Nacht Der Mond geht auf.

19.55 Uhr: Gut Aiderbichl - Die Weihnachtsshow auf ORF 2.

21.30 Uhr: Gebet in Linz Christmette im Alten Dom in Linz.

22.00 Uhr: Vatikan Christmette des Papstes im Petersdom, Benedikt XVI. lässt die Mette auch im Internet übertragen.

22.00 Uhr: Party I X-mas-Clubbing im Wiener Praterdome beginnt.

23.00 Uhr: Party II Im Wiener U4 & im republic Salzburg wird gefeiert.

23.30 Uhr: Christmette in Innsbruck mit Bischof Manfred Scheuer.

23.30 Uhr: Mitternächtliches Chorgebet im Mariendom in Linz.

0.00 Uhr: Stephansdom Mette mit Erzbischof Kardinal Schönborn.

0.00 Uhr: Schnee Jetzt sollten auch in Wien Schneeflocken fallen.
 

So wird heute unser Weihnachts-Wetter

Fix gibt es weiße Weihnachten im Westen. Im Osten kommt Schnee um Mitternacht.

Westen: Ab 9.00 Uhr wird es kalt: Um neun Uhr erreicht die Kaltfront den Westen Österreichs mit 2°. Ab 12.00 Uhr wird Schneefall für Vorarlberg vorhergesagt.

Süden: Viel Regen den ganzen Tag: In Kärnten und der südlichen Steiermark dominiert der Regen. Erst am Christtag wird es hier deutlich kühler und es kommt der Schnee.

Osten: Weiße Weihnachten erst zur Mette: Untertags ist es im Osten noch relativ warm (bis 10 Grad). Pünktlich zu Mitternacht soll es kalt werden mit Schneefall.
 

Alles neu bei ‚Licht ins Dunkel‘

Erstmals wird die ORF-Spendenaktion auch vom Stephansplatz gesendet.

„Licht ins Dunkel“ am Heiligen Abend: Live ab 9.00 Uhr in ORF 2 wird wieder die gesamte österreichische Prominenz die Hilfsaktion unterstützen. Auch die Politspitze macht geschlossen mit: Bundeskanzler Werner Faymann, Vize Josef Pröll, Grünen-Chefin Eva Glawischnig und FP-Chef Strache sitzen am Spendentelefon (ab 13 Uhr). Moderiert wird die Show von Peter Rapp und Barbara Sima, die seit neun Jahren nach einem Unfall im Rollstuhl sitzt. Neu: Ein Außenstudio am Stephansplatz mit Ö3-Lady Sandra König: „Hier werden Friedenslichter ausgegeben“, sagt Sissy Mayerhoffer, „Licht ins Dunkel“-Chefin.

Autor: (jem)
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen