So gefährlich sind Brücken-Sprünge

Neuer Trend

So gefährlich sind Brücken-Sprünge

Das Drama um Benedikt S. (24) ist noch immer in aller Munde: Er wollte, gemeinsam mit zwei Freunden, eine Frau beeindrucken und sprang in der Nacht auf Sonntag von der Brigittenauer Brücke in Wien. Weil er als einziger einen Köpfler machte, überlebte er diese Mutprobe nicht.

Immer öfter kann man in Wien Jugendliche beobachten, die sich dem Nervenkitzel eines Brücken-Sprungs aussetzen, ohne an die möglichen Risiken zu denken. Die Wasseroberfläche ist aus dieser Höhe steinhart, ein Aufprall kann tödliche Folgen haben. Zudem kann man kaum erkennen, wie tief das Waser an den Sprungstellen ist. Ein weiteres Problem, dass die Springer nur zu gerne unterschätzen: Die starke Strömung kann einen Schwimmer nur zu leicht fortreißen.

Experten warnen eindringlich davor, dem gefährlichen Trend des Brücken-Springens nachzugehen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen