Sonderthema:
So verrückt ist das Europa-Wetter

Bei uns bald Frühling

So verrückt ist das Europa-Wetter

Arktische Kaltluft dringt seit Tagen extrem weit in den Süden vor, sogar an der Ägäis in Griechenland fiel Schnee. Jerusalem wachte am Donnerstag ebenfalls unter einer weißen Schneedecke auf, Tel Aviv registrierte ein nächtliche Tiefsttemperatur von nur 4 Grad, - Grad waren es noch am Vormittag im süditalienischen Lecce!

Derzeit ist es zwar auch bei uns in Mitteleuropa noch kalt, doch das ändert sich ab Freitag grundlegend: Es gibt einen ersten Vorgeschmack auf den Frühling! Am Samstag werden Tageshöchstwerte von 18, wenn nicht sogar 20 Grad erwartet. Dazu weht allerdings sehr stürmischer Westwind, der für die hohen Temperaturen verantwortlich ist.

Freitag:
An der Rückseite einer Störungszone gelangt der Ostalpenraum in eine kräftige Nordwestströmung. Etwas Regen oder Schnee fällt zunächst noch entlang der Alpennordseite, die Schneefallgrenze bewegt sich am Morgen noch zwischen 800 und 1500m. Die Strömung bewirkt zudem, dass es in allen Höhen deutlich milder wird. Tagsüber ist es dann oft trocken, am Nachmittag werden von Westen die Wolken allerdings wieder mehr und Regen setzt ein. Im Bergland und alpennordseitig bleibt es ausgesprochen windig, dabei sind Böen aus westlichen Richtungen teils in Sturmstärke dabei. Mehr Sonne und deutlich weniger Wind gibt es im Süden. Frühtemperaturen je nach Wind minus 5 bis plus 6 Grad, Höchstwerte 3 bis 12 Grad.

wettersamstag.jpg © wetter.at

(Mit einem Klick auf die Karte gelangen Sie zur Prognose für Ihren Ort)

Samstag:
Besonders im Norden und Osten ist es zunächst meist stark bewölkt mit etwas Regen, die Schneefallgrenze zieht sich bis auf über 2000m Seehöhe zurück. Im Laufe des Tages lockert die Bewölkung immer mehr auf, es wird zunehmend sonnig. Alpennordseitig bis ins Flachland weht starker bis stürmischer Wind aus West bis Nordwest. Oft von Beginn an sonnig ist es im Süden, hier bleibt es zumindest in den Tälern und Beckenlagen meist auch schwach windig. Frühtemperaturen minus 2 bis plus 11 Grad, Tageshöchsttemperaturen 7 bis 17 Grad.

Warm geht es weiter:

wienwetter.jpg © wetter.at

Die Temperaturkurve für Wien zeigt den Trend bis zum Ende der nächsten Woche. Nach einem kurzen "Kälteeinbruch" am Sonntag mit "nur mehr 7 bis 8 Grad, steigen die Werte ab Montag wieder an.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen