Sölden: Bub stirbt nach schwerem Skiunfall

Verletzungen erlegen

© Zoom

Sölden: Bub stirbt nach schwerem Skiunfall

Ein achtjähriger deutscher Bub ist sechs Tage nach einem schweren Skiunfall im Skigebiet Sölden (Bezirk Imst) in der Innsbrucker Klinik seinen schweren Kopfverletzungen erlegen.

Der kleine Skifahrer war am Donnerstag, dem 3. Februar, in Begleitung seiner Mutter und seines Bruders auf einer als leicht eingestuften Piste (Blauen Piste) derart unglücklich gestürzt, dass er mit dem Kopf gegen eine Markierungsstange prallte. Der Notarzthubschrauber brachte ihn in die Klinik, wo er am Mittwochnachmittag starb.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen