Sohn von Alk-Lenker in Lebensgefahr

Schwerer Unfall

© TZ Oesterreich Lisi Niesner

Sohn von Alk-Lenker in Lebensgefahr

Ein schwer alkoholisierter Autolenker hat am Sonntagabend in Wien-Floridsdorf einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem sein zehnjähriger Sohn lebensgefährlich verletzt worden ist. Der 15-jährige Schwager des 31-jährigen Lenkers hat dabei ebenfalls schwere Blessuren erlitten. Der Fahrer war mit rund 1,7 Promille Alkoholgehalt im Blut unterwegs.

Ins Schleudern geraten
Kurz nach 21.00 Uhr dürfte der Wagen auf der Prager Straße, Höhe Hausnummer 260, ins Schleudern geraten sein. Der Mercedes touchierte in Folge einen Baum, dann einen Lichtmast und eine Werbetafel, ehe er quer zur Fahrbahn zum Stillstand kam. Mehrere Unfallzeugen gaben an, dass der 31-jährige Arbeitslose mit viel zu hohem Tempo unterwegs gewesen sein soll.

Polizisten attackiert
Nachdem sich der gebürtige Serbe einem Alkomattest unterziehen hätte sollte, wurde er handgreiflich und attackierte bzw. beschimpfte einen Beamten. Dem Mann wurde vorläufig der Führerschein abgenommen.

Der zehnjährige Bub erlitt laut Polizei eine Lungenquetschung und eine Oberschenkelfraktur, nach Auskunft des erstbehandelnden Arztes bestand Lebensgefahr. Der 15-jährige Schwager erlitt mehrere Prellungen und Abschürfungen. Alle drei Fahrzeuginsassen wurden in Krankenhäuser eingeliefert, der Lenker wegen Prellungen und Abschürfungen. Außerdem wird der 31-Jährige wegen fahrlässiger schwerer Körperverletzung, schwerer Körperverletzung (am Beamten), Lenken eines Fahrzeugs in alkoholisiertem Zustand, tätlichem Angriff auf einen Beamten und vorschriftswidriger Personenbeförderung angezeigt, so die Polizei.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen