Somalier legte Brand in steirischem Asylheim

Streit mit Zimmerkollegen

Somalier legte Brand in steirischem Asylheim

Ein 22-Jähriger soll in der Nacht auf Mittwoch seine Zimmerkollegen in einer Asylwerber-Unterkunft in der Oststeiermark eingesperrt und vor der Tür ein Feuer gelegt haben. Mitbewohner löschten die Flammen, aber auch die Feuerwehr war im Einsatz. Der verdächtige Somalier wurde festgenommen und wegen Brandstiftung und Freiheitsentziehung angezeigt, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Feuer vor Zimmertür gelegt

Die drei Männer im Alter von 20 bis 22 Jahren wohnen in der Unterkunft in Schäffern (Bezirk Hartberg-Fürstenfeld) und waren kurz nach Mitternacht wegen Zigaretten in Streit geraten. Deswegen dürfte der ältere des Trios die beiden anderen eingesperrt haben. Anschließend zündete er eine Jacke vor der Tür an, wodurch ein Kleinbrand entstand. Verletzt wurde durch das rasche Handeln der anderen niemand. Der Verdächtige wurde in die Justizanstalt Graz-Jakomini gebracht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten