Sonderthema:
Ist dieser Sommer noch zu retten?

Wetter-Chaos

Ist dieser Sommer noch zu retten?

Regen gehört zum Sommer dazu, das ist klar. Doch irgend etwas scheint in diesem Jahr anders zu sein. Die Sonne schien im Juli um 10 Prozent seltener als sonst, dafür lagen die Niederschläge um 20 Prozent über dem Mittel. In Aspang am Wechsel (NÖ) regnete es gar so viel wie nie zuvor seit es Aufzeichnungen gibt. Am auffälligsten aber: Bisher wurden in diesem Jahr bereits 73.000 Blitze gezählt.

Diashow 1000 Blitze über Wien

Taghelle Nacht

Blitz über Wien

Taghelle Nacht

Der Himmel über Wien.

Taghelle Nacht

Gewitterstimmung am Abend.

Taghelle Nacht

Blitze über Bad Sauerbrunn im Burgenland.

Taghelle Nacht

Blitz nahe dem Akh

Taghelle Nacht

Gewittriger Sonnenuntergang.

Taghelle Nacht

Wolkenwirbel über Wien.

Taghelle Nacht

Gewaltige Blitze schlugen ein

1 / 8

Heiße und kühlere Phasen wechseln einander zu dieser Jahreszeit normalerweise ab, Hoch- und Tiefdruckgebiete sind dafür verantwortlich. Doch weder das eine noch das andere erreicht uns bislang. Wir liegen im meteorologischen Niemandsland. Und da trotzdem Sommer ist, reichen schon einfache Temperaturanstiege oder kleinere Berge aus um Wolken entstehen zu lassen: Schon regnet es wieder! Die Luftmassen setzen sich ohne Wind fest und - genau: Es regnet wieder.

Wie geht es weiter:
Wirklich besser dürfte das Wetter im gesamten August nicht mehr werden. Ein paar Sonnentage mit Badewetter erwarten uns aber ab Donnerstag. Obwohl sich im Laufe des Tages vermehrt Wolken zeigen, dürfte es großteils trocken bleiben. Lediglich im Süden und Westen können sich lokal auch kurze Regenschauer bilden. Im Osten weht zeitweise mäßiger Wind aus Nordwesten, ansonsten nur schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen. Am Morgen liegen die Temperaturen zwischen elf und 16 Grad, die nachmittäglichen Höchstwerte sollten sich zwischen 23 und 27 Grad bewegen.

wetterfreitag.jpg © wetter.at

(Klicken Sie auf die Karte für den genauen Wetterbericht in Ihrem Ort)

Zunehmender Hochdruckeinfluss macht sich dann am Freitag bemerkbar. Sonniges und trockenes Wetter sollte in ganz Österreich dominieren, verbreitet ist mit strahlendem Sonnenschein zu rechnen. Zu Tagesbeginn liegen die Temperaturen bei elf bis 15 Grad, bei schwachem Wind kommen die Tageshöchstwerte zwischen 24 und 29 zu liegen. Vielleicht werden stellenweise sogar 30 Grad erreicht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen