Sommer vorbei: Jetzt kommt sogar Schnee

Temperatursturz

© APA/DIETMAR STIPLOVSEK

Sommer vorbei: Jetzt kommt sogar Schnee

Westösterreich steht ein ziemlich drastischer Wetterumschwung bevor. Ab Donnerstag, zieht zuerst über Vorarlberg, dann über Tirol und Salzburg eine Kaltfront, die für heftige Niederschläge und einen deutlichen Temperatursturz sorgen wird. Laut Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) sind lokal auch Unwetter möglich, es könnte örtlich bis zu 100 Liter pro Quadratmeter regnen.

Prognose.jpg

Schneefallgrenze sinkt

Für die ohnehin angespannte Situation an den Berghängen (Steinschlag, Muren, Hangrutschungen) sind die Prognosen alles andere als erfreulich. Mit Überschwemmungen rechnen die Wetterexperten nicht, da die Flüsse noch größere Wassermengen aufnehmen könnten. Die Schneefallgrenze sinkt um über 1.500 Meter von 3.500 auf 2.000 Meter Seehöhe.

Maximal 17 Grad
Die Kaltfront bringt, wie ihr Name schon verrät, auch kühle Temperaturen mit nach Österreich. Mehr als 14 bis 17 Grad werden die Thermometer ab Donnerstag wohl nicht anzeigen. Auch in den weiter östlich gelegenen Teilen des Landes werde sich die Wetterlage ändern, allerdings nicht ganz so deutlich.


samstag.jpg
So wird das Wetter am Samstag


Die genaue Prognose

Donnerstag
Meist scheint wieder die Sonne. Nur im Westen ziehen Wolken auf. In Vorarlberg und Tirol bilden sich am Nachmittag vermehrt Regenschauer und Gewitter und breiten sich bis zum Abend bis etwa Salzburg, Osttirol und Teile Oberkärntens aus. Sonst sind vorerst nur im Bergland vereinzelt Gewitter möglich. Der Wind weht abseits von Gewittern schwach bis mäßig aus Südost, im Westen allmählich aus West. Frühtemperaturen 12 bis 18 Grad, Tageshöchsttemperaturen im Westen 22 bis 27 Grad, sonst 26 bis 32 Grad.

Freitag
Bei meist starker bis geschlossener Bewölkung regnet es zeitweise, im Westen und im Bergland auch häufig und intensiv. Im Westen sinkt die Schneefallgrenze bis gegen 2000m. Der Osten und Südosten sind anfangs noch etwas wetterbegünstigt, hier regnet es vorerst nur wenig. Vor allem im Donauraum und im Osten weht mäßiger, teils auffrischender Wind aus West. Frühtemperaturen 12 bis 19 Grad, Tageshöchsttemperaturen 14 bis 19, im Osten und Südosten am Vormittag noch 19 bis 24 Grad.

Samstag
Der Samstag wird kühl. Es regnet viel und im Hochgebirge kann sogar Schnee fallen. Die Sonne lässt sich auch am Nachmittag nur selten blicken. Die Temperaturen erreichen maximal 22 Grad.

Sonntag
Am Sonntag regnet es vor allem im Süden weiter und es bleibt kühl. Das Thermometer schwankt zwischen 14 und 24 Grad.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Gefeuerter Wut-Arzt schlägt zurück
Flüchtlinge nicht behandelt Gefeuerter Wut-Arzt schlägt zurück
Rauswurf: DDr. Unden hält Kammer für "Pimperlverein". 1
Syrer gestehen Badewannen-Mord in Salzburg
30-Jähriger getötet Syrer gestehen Badewannen-Mord in Salzburg
Polizei: Raubüberfall, bei dem Mord in Kauf genommen wurde. 2
Morddrohung gegen oe24-Redaktion
Auf Facebook Morddrohung gegen oe24-Redaktion
Auf Facebook wurde der gesamten oe24-Redaktion mit Mord gedroht. Anzeige läuft. 3
18-Jähriger schießt auf Asylwerber
Eisenstadt 18-Jähriger schießt auf Asylwerber
Der junge Mann feuerte aus dem Auto in Richtung der vorbeispazierenden Personen. 4
Brutalo-Bande löst WEGA-Einsatz aus
Wildwest-Szenen in Simmering Brutalo-Bande löst WEGA-Einsatz aus
Eine Gruppe von Teenagern soll zwei Passanten in Simmering mit dem Tod bedroht haben. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Serien-Missbrauch - 3 Jahre Haft für 23-Jährigen
Österreich Serien-Missbrauch - 3 Jahre Haft für 23-Jährigen
Der 23-jährige Mann, der 2015 und 2016 in Wien serienweise Frauen belästigt haben soll, ist am Freitag am Straflandesgericht zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren verurteilt worden.
Versammlung für "Alt-Wien"-Kindergärten
Wien Versammlung für "Alt-Wien"-Kindergärten
Trotz der im Raum stehenden Einigung rund um Fördermittelrückforderungen der Stadt Wien vom Betreiber der 33 "Alt-Wien"-Kindergärten haben am Donnerstagnachmittag betroffene Eltern und Mitarbeiter vor dem Rathaus gegen das mögliche Aus der Betreuungseinrichtungen demonstriert.
Papst besucht früheres Konzentrationslager Auschwitz
Papst Franziskus Papst besucht früheres Konzentrationslager Auschwitz
Anders als seine Vorgänger verzichtete Franziskus auf eine öffentliche Rede. Stattdessen betete er und traf sich mit Überlebenden.
Riesen-Saurierspur in Bolivien gefunden
Riesendino Riesen-Saurierspur in Bolivien gefunden
Der über einen Meter große Fußabdruck befindet sich rund 60 Kilometer außerhalb der Stadt Sucre. Er könnte von einem zweibeinigen Dinosaurier stammen.
Spion ins All geschickt
Atlas-V-Rakete Spion ins All geschickt
Eine US-Trägerrakete hat am Donnerstag einen Satelliten zur geheimdienstlichen Überwachung über der Erde positioniert.
Forschungserfolg dank Ice Bucket Challenge
Ice Bucket Challenge Forschungserfolg dank Ice Bucket Challenge
Im Kampf gegen die Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose, kurz ALS, haben Forscher ein neues Gen entdeckt.
News Flash: keine Terror-Entwarnung
News Flash News Flash: keine Terror-Entwarnung
Außerdem: Hofer vor Van der Bellen, Clinton gegen Trump und ÖFP Pressekonferenz.
Hofer zieht an Van der Bellen vorbei
Bundespräsidentenwahl Hofer zieht an Van der Bellen vorbei
Norbert Hofer baut seinen Vorsprung weiter aus und führt vor Alexander Van der Bellen mit 52 zu 48%.
Heiße Erde trifft kaltes Wasser
Lavastrom Heiße Erde trifft kaltes Wasser
Zum ersten Mal seit 2013 hat ein Lavastrom des Vulkans Kilauea auf Hawaii den Ozean erreicht.
Hillary Clinton will US-Präsidentin werden
US-Wahl Hillary Clinton will US-Präsidentin werden
Mit scharfen Angriffen auf ihren Rivalen Donald Trump hat die frühere US-Außenministerin Hillary Clinton bei der Demokratischen Partei für Unterstützung bei der Präsidentenwahl in gut drei Monaten geworben.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.