Sperre in Schwechat wegen Drachen

Luftverkehr gestört

© dpa/dpaweb/dpa/Patrick Pleul

Sperre in Schwechat wegen Drachen

Ungewöhnlicher Zwischenfall im Luftverkehr über Wien: Weil gestern, Donnerstag, Lenk-Drachen auf der Jesuitenwiese die erlaubte Höhe von 150 Metern überstiegen, mussten einige Maschinen am Flughafen Wien auf eine andere Landebahn ausweichen. Laut Medienberichten hatte ein 48-jähriger Niederösterreicher drei Drachen bis in 700 Meter steigen lassen. Deshalb hätten 50 Flieger umgeleitet werden müssen.

Anflugsektor
"Die Drachen sind von Polizeihubschraubern entdeckt worden und wurden näher inspiziert, weil sie sich im Anflugsektor einer Landepiste befunden haben. Deshalb konnten einige Flieger kurzfristig nicht auf Piste 11 landen, sondern mussten auf Piste 16 ausweichen", sagte ein Sprecher der Austro-Control.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen