Sportjournalist Sepp Graf bei Brand gestorben

87-jährig

© APA/Schlager

Sportjournalist Sepp Graf bei Brand gestorben

Sepp Graf ist in der Nacht auf Freitag durch einen tragischen Unfall ums Leben gekommen. Der 87-Jährige wurde Opfer eines Schwelbrandes in seiner Wohnung in Wien-Josefstadt.

Graf hatte seine Laufbahn als Sportjournalist 1947 begonnen. Der einstige österreichische Meister- und Rekordschwimmer, dessen Liebe dem Fußball gehörte, war Mitarbeiter etlicher Zeitungen, u.a. 33 Jahre für das deutsche Fachmagazin "kicker". Insgesamt 18 Jahre war er auch für das Fernsehen tätig und erster Gestalter der TV-Sendung "Fußball" gewesen.

Deutschlands Fußball-"Lichtgestalt" Franz Beckenbauer verdankte übrigens Sepp Graf seinen Ehrennamen "Kaiser". Als der damalige Bayern-Kicker anlässlich des 60-jährigen Jubiläums der Austria 1971 in Wien weilte, initiierte der am 17. Februar 1921 geborene Wieners ein Foto, auf dem Beckenbauer neben der Büste von Kaiser Franz Josef abgelichtet wurde. Der Spitzname für den späteren Weltmeister (als Spieler und Teamchef) war geboren.

Nach seiner Pensionierung 1984 war Graf weiter aktiv. Für das ORF-TV-Archiv bis 1996 und für das Fußball-Museum im Ernst Happel Stadion. Das Silberne Verdienstzeichen des Bundeslandes Wien und das Goldene Verdienstzeichen der Republik Österreich waren fast die zwangsläufige Anerkennung für mehr als 50 Jahre intensive und kompetente Tätigkeit für in- und ausländische Medien.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen