St. Pölten ist Österreichs Stadt der klügsten Köpfe

Akademiker-Studie

St. Pölten ist Österreichs Stadt der klügsten Köpfe

Eine neue Studie besagt es Schwarz auf Weiß: St. Pölten ist Österreichs „Hauptstadt der klügen Köpfe“. In Niederösterreichs Landeshauptstadt findet sich der höchste Anteil an Akademikern unter den zehn größten österreichischen Städten.

Basierend auf den Angaben von mehr als 850.000 Mitgliedern in Österreich hat das Online-Netzwerk Xing die Städte mit dem höchsten akademischen Bildungsgrad eruiert.

Wasserkopf Wien nur auf Platz 4

Die Ergebnisse der Auswertung sind durchaus überraschend: So weisen weder die Bundeshauptstadt Wien noch die Studierendenhochburgen Graz und Innsbruck die höchste Akademiker-Quote auf. Berücksichtigt man Personen mit Abschlüssen auf Bachelor-, Master- und Doktoratsebene, führt St. Pölten mit einem Anteil von 36,1 Prozent die Top 10 an. Dahinter folgen Innsbruck (35,8 Prozent) und Steyr (33,6 Prozent). Die 30-Prozent-Hürde nehmen außerdem noch Wien (32,3 Prozent), Graz (31,5 Prozent), Linz (30,9 Prozent) und Salzburg (30,7 Prozent).

St. Pölten ist Magister-Hauptstadt

Ausschlaggebend für den ersten Platz ist vor allem der hohe Anteil an Magister- und Master-Abschlüssen der St. Pöltener XING-User. Auch Abschlüsse als Diplomingenieur fallen in diese Kategorie. Mit 24,8 Prozent liegt die niederösterreichische Landeshauptstadt auch hier in Führung. Linz schneidet besser ab als in der Gesamtwertung und liegt auf Rang zwei (23,2 Prozent), Innsbruck kommt mit 23,1 Prozent Master-Abschlüssen immerhin auf Platz drei.

Innsbruck ist Stadt der Doktoren und Bachelors

Dafür geht die Tiroler Landeshauptstadt mit der Anzahl an Doktorats- sowie Bachelor-AbsolventInnen in Führung. Fast jede/r zehnte InnsbruckerIn auf XING hat den Abschluss eines Bachelor-Studiums angegeben (9,6 Prozent). Auf den Plätzen folgen hier St. Pölten (9,4 Prozent) und Steyr (9,1 Prozent). Anteilsmäßig leben auch die meisten Promovierten in Innsbruck. Immerhin 3,2 Prozent der Innsbrucker XING-User haben einen Doktor-Titel angegeben. Das Podest komplettieren Villach (2,9 Prozent) und Graz (2,6 Prozent) auf den Rängen zwei und drei. Knapp dahinter folgt Wien mit 2,5 Prozent auf dem vierten Platz.

Internationaler Vergleich: Wien liegt hinter Berlin und Bern

Im Vergleich mit den Hauptstädten der Nachbarländer Deutschland und Schweiz schneidet Wien am schlechtesten ab. In Berlin liegt die Akademiker-Quote insgesamt bei 39,0 Prozent und damit deutlich über jenen von Bern (33,0 Prozent) und Wien (32,2 Prozent). In Deutschland belegt Stuttgart mit 47,3 Prozent den ersten Platz, in der Schweiz ist St. Gallen (37,9 Prozent) Spitzenreiter.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Es gibt neue Nachrichten