Starker Schneefall sorgt für Kettenpflichten

Winter wieder da

© APA

Starker Schneefall sorgt für Kettenpflichten

Für einige Bundes- und Landesstraßen wurden nach Informationen des ARBÖ in Salzburg, Steiermark, Oberösterreich und Kärnten Kettenpflicht verhängt.

Autofahrer mussten auf der  Katschbergbundesstraße (B99) zwischen St. Michael im Lungau und Pass Katschberg und zwischen Untertauern und Tweng Schneeketten anlegen. Ein ähnliches Bild bot sich in der Steiermark auf der Eisenbundesstraße (B115) über den Präbichl.  Die Triebener Bundesstraße (B114) wurde wegen Glatteis zwischen Trieben und Hohentauern für Lastkraftwagen gesperrt

Auch einige Landesstraßen waren ohne Ketten unpassierbar, so der ARBÖ. Betroffen waren die Sellraintal Landesstraße (L 13) zw. Gries und Kühtai sowie die Preiner Gscheid Landesstraße (L103) über den Preiner Gscheid Pass. Vorsicht war für die Autofahrer in Oberösterreich geboten. Denn zwischen Pasching und Leonding kam man nur sehr langsam voran. Der Grund: Glatteis.

Schneematsch in NÖ
Im Mostviertel sowie im Raum Weitra, Neulengbach, Neunkirchen und Aspang muss vereinzelt auch mit Schneefahrbahnen bzw. Schneematsch gerechnet werden. Auf jenen Strecken, auf denen Splitt gestreut wird, überwiegen in höheren Lagen im Mostviertel, im Waldviertel und im Industrieviertel die Schneefahrbahnen.

Kettenpflicht besteht für Fahrzeuge ab 3,5 Tonnen auf der B 21 über den Ochsattel und den Rohrerberg, der L 5217 von Kirchberg bis Lilienfeld und der B 71 über den Zellerrain. Gesperrt sind nach wie vor die Grenzübergänge in die Slowakei auf der L 3016 in Angern an der March und auf der B 48 in Hohenau an der March.

Prognose.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen