Stau-Chaos legt Wiener Frühverkehr lahm

Alles steht still

Stau-Chaos legt Wiener Frühverkehr lahm

Seiten: 12

Schon wieder versank Wien im Verkehrschaos. Aufgrund der Baustellen stehen Sie sowohl auf der A23, der Südost-Tangente, als auch auf der A22, der Donauufer Autobahn zu Wartezeiten.

Gestern gab es schon dasselbe Problem: Ab 6.30 Uhr befuhr Radio-Ö24-Reporterin Sabrina Blagojevic Montag mehrfach die Baustelle zwischen Kaisermühlentunnel und A23: "Es war kein einziger Bauarbeiter in Sicht - erst gegen 8.30 Uhr tauchten die ersten auf."

Auch am Vormittag, im strömenden Regen, ging es so weiter: Stau, aber keine Arbeiter in Sicht.

Halbe Stunde im Stau
Damit bedeutete die neue Baustelle an der A22/A23 für Zehntausende Autofahrer am Montag mindestens eine halbe Stunde Verspätung. Auch am Dienstagvormittag mussten sich viele Autofahrer in ganz Wien gedulden. Die Baustellen legten ein weiteres Mal den Verkehr lahm.

Harte Kritik
FPÖ-Stadtrat Toni Mahdalik fordert jetzt Konsequenzen aus dem Chaos: "Die Autofahrer werden provoziert. Das kostet die arbeitenden Menschen viel Zeit und die Wirtschaft viele Millionen Euro. Die Verantwortlichen gehören rasch ausgetauscht. Die können es einfach nicht."
 

Seiten: 12
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten