Stauchaos nach Wasserrohrbruch

Wiener Westausfahrt

© APA

Stauchaos nach Wasserrohrbruch

Wegen eines Wasserrohrbruchs war am Mittwoch die Wiener Westeinfahrt bei der Hadikgasse im Bereich der Leegasse gesperrt. Eine Zuleitung zu einem Feuerhydranten war geborsten. Der Verkehr musste über die Penzinger Straße umgeleitet werden. Der Autofahrerclub berichtete von Verzögerungen von bis zu einer Dreiviertelstunde. Gegen 15.00 Uhr konnte die erste der zwei Spuren freigegeben werden.

Der Verkehrsabschnitt war durch Bauarbeiten bereits verengt.

Die Zuleitung wurde erfolgreich abgedichtet. Der Hydrant könne dadurch aber nicht mehr verwendet werden. Ein neuer Hydrant soll in nächster Nähe errichtet werden.

Ohne die schnelle Reparatur hätte es wegen des Feiertagsverkehrs zu erheblichen Problemen kommen können. Der ÖAMTC befürchtete bereits im Bereich der Westausfahrt "einen kompletten Verkehrsstillstand".

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen