Staugefahr am verlängerten Wochenende

Autokolonnen

Staugefahr am verlängerten Wochenende

Das kommende verlängerte Wochenende lädt viele noch zu einem letzten Kurzurlaub ein, bevor der Sommer endgültig vorbei ist. Die logische Konsequenz: schleichende Autokolonnen auf Österreichs Straßen. Zusätzlich wird die Situation noch durch das nahende Ferienende in einigen deutschen Bundesländern verschärft.

verkehrsinfo.jpg

Staus in Wien
Neben Westösterreich wird es sich kommenden Freitag und Samstag auch in Wien stark stauen. Wegen einer Baustelle wird der Verkehr vor allem auf der Südosttangente (A23) zwischen der Hanssonkurve und der gesperrten Ausfahrt Simmering nur zögerlich vorangehen. Auch die Südausfahrt auf der Südautobahn (A2), genauso wie die anderen Stadtausfahrten, die Altmannsdorfer Straße, die Triester Straße und die Westausfahrt, werden erheblich mit dem Urlauberverkehr zu kämpfen haben, befürchtete der ARBÖ.

Karawanken & Brenner-Autobahn
Als neuen "Hot Spot" des heurigen Sommers bezeichnete der ARBÖ außerdem die Karawanken Autobahn (A11) beim Karawankentunnel. Ebenso dürfte es auf der Brennerautobahn (A13), genauer bei der Mautstelle Schönberg in Richtung Süden, zu Verzögerungen kommen. Im weiteren Verlauf muss man auch in Südtirol auf der Brennerautobahn (A22) in beiden Fahrtrichtungen mehr Zeit einplanen. Hier wird besonders die Mautstelle Sterzing für viele Autofahrer zum Nadelöhr werden.

Fernpass Bundesstraße
Auch auf der Fernpass Bundesstraße (B179) rechnen die Verkehrsexperten des ARBÖ mit Stau. Hier warnte der Autofahrerclub in beiden Richtungen vor Blockabfertigung und Stau an den Tunnelportalen des Grenztunnels Vils/Füssen und des Lermoosertunnels.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen