Steirer stirbt bei Unfall in Ungarn

Auf Schnellstraße

Steirer stirbt bei Unfall in Ungarn

Ein 33-jähriger Steirer ist auf der Schnellstraße M70 in Ungarn nahe der kroatischen Grenze bei Letenye mit seinem Pkw tödlich verunglückt. Der Wagen des Mannes war gegen das Fahrzeug eines rumänischen Staatsbürgers geprallt. Während der Rumäne sofort tot war, verstarb der Österreicher wenig später im Krankenhaus.

Die ungarische Polizei hatte die österreichische Botschaft in Budapest über den tödlichen Unfall in Kenntnis gesetzt. Man habe den Angehörigen des Verunglückten auch schon Unterstützung bei den notwendigen behördlichen Schritten (u.a. Überführung des Leichnams) angeboten. Die Unfallursache war am Donnerstag noch unklar.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen