Graz: Rund 16 Verletzte bei Bim-Unfall Graz: Rund 16 Verletzte bei Bim-Unfall

Schwere Kollision

© APA

 

Graz: Rund 16 Verletzte bei Bim-Unfall

Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Reisebus und einer Straßenbahn in Graz sind am späten Donnerstagabend zahlreiche Fahrgäste verletzt worden, vier davon schwer. Zu dem Crash war es direkt bei der Oper im Zuge eines Einbiegemanövers gekommen, wobei der Lenker des Busses offenbar ein Abbiegeverbot missachtet hatte.

Lenker missachtete Abbiegeverbot
Der Unfall ereignete sich kurz vor 22.30 Uhr: Laut einem Sprecher der Polizei wollte der Lenker eines in Graz-Umgebung zugelassenen Busses vom Kaiser-Josef-Platz in die Franz-Graf-Allee einbiegen, was an sich nicht erlaubt ist. Dabei dürfte ihm ein zweiter Bus, der korrekt unterwegs war, die Sicht auf eine auf der Glacisstraße stadteinwärts fahrende Straßenbahngarnitur der Linie 7 genommen haben. Es kam zu einer seitlichen Kollision, bei der der vordere Teil der Straßenbahn aus den Schienen sprang. Ein Kleinbrand wurde von den alarmierten Kräften der Berufsfeuerwehr rasch gelöscht.

Nach Angaben der Polizei wurden 16 Personen leicht und vier schwer verletzt. Lebensgefahr bestehe in keinem Fall, so ein Sprecher. Im Bus befanden sich 21 Ausflügler, die in der Franz-Graf-Allee aussteigen wollten. Die Sicherungs- und Aufräumarbeiten dürften laut Feuerwehr bis in die Morgenstunden dauern.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen