Streit um CD endet mit acht Messerstichen

Graz

© TZ Österreich/Lechner

Streit um CD endet mit acht Messerstichen

Eine Auseinandersetzung um eine CD ist in der Nacht auf Samstag in Graz eskaliert: Einer der Kontrahenten zückte ein Messer und stach ohne Vorwarnung mehrmals zu. Das Opfer, wie auch der Täter ein iranischstämmiger Österreicher, erlitt am Unterarm acht Stichverletzungen. Der Angreifer wurde festgenommen.

Ohne Vorwarnung zugestochen
Der Zwischenfall hat sich laut Polizei gegen 22.30 Uhr vor einem Mehrparteienhaus in der Theodor-Körner-Straße ereignet. Ein 54-jähriger Mann hat bei seinem 42-jährigen Bekannten geläutet und von ihm die Herausgabe einer CD verlangt. Der 42-Jährige ging vor die Türe, wo ein Streit entbrannte. Der 54-Jährige habe dann ohne Vorwarnung zugestochen, so die Polizei. Die Ehefrau des Opfers hatte das Geschehen vom Fenster aus mitverfolgt und eine Nachbarin gebeten, Polizei und Rettung zu alarmieren.

Während das Opfer, das acht Stichverletzungen am linken Unterarm - sieben Stiche und einen Durchstich - erlitten hatte, ins LKH eingeliefert und operiert wurde, floh der Täter. Er konnte jedoch später an seiner Wohnadresse aufgespürt und festgenommen werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen