Tiroler Ehemann drohte mit Brandsatz

Streit um Scheidung

Tiroler Ehemann drohte mit Brandsatz

Die Drohung mit einem Molotowcocktail hat am Dienstagabend für einen 44-jährigen Tiroler in Ebbs bei Kufstein mit Untersuchungshaft geendet. Der Mann hatte im Zuge eines Scheidungsstreites gedroht, den Brandsatz zu zünden. Seine Ehefrau (35) hatte ihn schließlich zu einem Spaziergang überredet, bei dem ihn die Polizeibeamten überwältigen und festnehmen konnten.

Nachbar alarmierte die Polizei

Bei der Polizei hatte sich zunächst ein Nachbar gemeldet, der von der Drohung berichtet hatte. Er gab an, dass er mit der Frau über den Balkon in das verschlossene Haus eingestiegen sei. Im Haus hätten sie den Verdächtigen getroffen, der ein Molotowcocktail und ein Feuerzeug bei sich gehabt habe. Der 44-Jährige forderte den Nachbarn auf, das Haus zu verlassen, sollte sich jemand dem Haus nähern, werde er den Brandsatz zünden.

Ehefrau lockte Mann aus dem Haus, Polizei griff zu
Der Ehefrau gelang es schließlich, ihren Mann zu einem Spaziergang zu überreden, weil ihr von den Bezindämpfen im Haus schlecht würde. Bei der Festnahme habe der 44-Jährige heftigen Widerstand geleistet, berichtete die Polizei. Er wurde in die Justizanstalt Innsbruck eingeliefert.

Tiroler hortete gefährliche Gegenstände
Im Haus konnten die Beamten das "Arsenal" des Tirolers sicherstellen. Unter anderem fanden sie zwei Molotowcocktails, drei Messer und eine Motorsäge.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen