Student (20) stürzt 14 m tief auf Auto

Fataler Sturz

© Ullrich

Student (20) stürzt 14 m tief auf Auto

Michael Z. (20) hätte gestern seinen ersten Tag auf der Grazer Uni gehabt – doch statt im Vorlesungssaal zu sitzen, liegt der deutsche Student jetzt auf der Intensivstation im LKH. In der Nacht auf gestern fiel der junge Mann aus dem Fenster seiner Wohnung im vierten Stock.

Zange

Der Deutsche war erst vor Kurzem in das Mehrparteienhaus in der Münzgrabenstraße eingezogen, wo er ein Zimmer in einer Studenten-WG bewohnte. Am Sonntagabend wollte der 20-Jährige offenbar Reparaturarbeiten in seinem Zimmer durchführen – die Polizei fand später einen Schraubenzieher und eine Zange, die auf dem Schreibtisch neben dem Fenster lagen. Gegen 23.15 Uhr dürfte Michael Z. dann auf die Fensterbank gestiegen sein – dabei verlor er das Gleichgewicht und stürzte 14 Meter in die Tiefe.

Der Student krachte auf ein parkendes Auto und blieb schließlich blutüberströmt auf dem Gehsteig liegen. "Dass er zuerst auf das Auto gefallen ist und nicht auf den Gehsteig, hat ihm wahrscheinlich das Leben gerettet“, meint ein Polizist.

Knall

Im Nebenhaus hörte eine Frau einen Schrei und kurz darauf einen Knall – als sie vor dem Haus nachschaute, bemerkte sie den reglosen 20-Jährigen. Die Frau alarmierte die Einsatzkräfte. Michael Z. wurde mit schwersten Kopf- und inneren Verletzungen ins LKH gebracht, wo er sofort notoperiert wurde. Ob er überlebt, ist laut Ärzten ungewiss.

Autor: (daw)
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen