Sturm sorgte für Rekord-Strom-Tag

Burgenland

Sturm sorgte für Rekord-Strom-Tag

Derartige Tage hat man bei der Energie Burgenland noch nie erlebt: Das stürmische Wetter vom Samstag und Sonntag hat die Windräder ordentlich angetrieben. Mehr als 32 Millionen Kilowattstunden Strom haben die Rotorblätter produziert - das reicht um 9000 Haushalte ein ganzes Jahr lang mit Strom zu versorgen. Noch nie haben die Windräder so viel Energie an nicht einmal zwei Tagen erzeugt, vier mal mehr als es Bedarf gibt.

Sturmspitzen bis 100 km/h:
Die Windräder halten Stumbelastungen von 200 km/h Stand. Bei 100 km/h haben sie ihre optimale Leistung erreicht. Wird der der Wind stärker, wird die Drehzahl der Rotorblätter heruntergefahren. Am vergangenen Wochenende war dies nicht der Fall. Alle Räder waren in Betrieb und liefen meist auf Maximum.

Neuer Windpark in Niederösterreich:
Im Weinviertel ist am Montag der Windpark "Hagn" eröffnet worden. 20 Windräder liefern künftig für 28.000 Haushalte sauberen Strom. Der Probebetrieb der Anlage wurde bereits im vergangenen Herbst aufgenommen. Ein Windkraftwerk darf nämlich erst an das Netz gehen, wenn es zuvor 300 Stunden in Betrieb war.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen