Sturm-Warnung für den Norden und den Osten

Wetterprognose

Sturm-Warnung für den Norden und den Osten

Das unbeständige Wetter bleibt weiterhin bestehen. Die Temperaturen gehen wieder zurück. Auch die Schneefallgrenze sinkt. Für den Norden und Osten Österreichs gilt bis Dienstagmittag eine Sturmwarnung - mit Windspitzen bis zu 80 km/h ist zu rechnen.

Dienstag: Schnee im Westen, Sturm im Osten
Zunächst gibt es in den alpinen Lagen im Westen sowie entlang der Alpennordseite noch einige Restwolken, Schauer sind aber nur noch selten dabei. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 400 und 1100m. Sonst scheint die Sonne bereits von Beginn an häufiger, ein überwiegend recht freundlicher Tag kündigt sich an.

Sturmwarnung bis Mittag
Im Donauraum und im Bereich um den Alpenostrand weht der Wind aus West bis Nordwest bis etwa Mittag noch stürmisch - Böen können bis zu 80 km/h erreichen. Am Nachmittag flaut der Wind dann überall ab.

Aktuelle Wetter-Warnung der ZAMG
sturm.jpg
Klicken Sie in die Karte, um die interaktive Version anzuzeigen.

Prognose für Mittwoch
Am Mittwoch wechseln bereits ab den Morgenstunden kurze sonnige Abschnitte und dichte Wolken einander ab, im Westen und Norden gehen Regen- und Schneeschauer nieder. Die Schneefallgrenze liegt dabei zwischen 400 und 900 Metern Seehöhe. Im Tagesverlauf verlagert sich der Niederschlagsschwerpunkt allerdings mit der Bildung eines Italientiefs in den Süden. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus West, nur im Süden ist es schwach windig. Frühtemperaturen je nach Wind minus vier bis plus drei Grad, Tageshöchsttemperaturen drei bis elf Grad.

Am Donnerstag verliert das Italientief den Einfluss auf Österreich rasch und lässt nur noch Restbewölkung im Süden und Südosten zurück. Von Nordwesten her nähert sich jedoch bereits wieder die nächste Störungszone mit einer erhöhten Schauertätigkeit an der Alpennordseite sowie im Norden und Osten. Schneefallgrenze im Westen in tiefen Lagen, sonst zwischen 400 und 700 Metern Seehöhe. Zunehmend lebhafter Nordwestwind. Frühtemperaturen minus fünf bis plus drei Grad, Tageshöchsttemperaturen von West nach Ost null bis sieben Grad.

Am Freitag schneit es an der Alpennordseite vom Tiroler Unterland bis ins Mariazellerland oft anhaltend. Weiter im Norden und Osten gehen nur einzelne Schnee- und Schneeregenschauer nieder. Die Schneefallgrenze liegt dabei zwischen tiefen Lagen und 600 Metern Seehöhe. Freundlich und sonnig ist es im Süden. Mäßiger bis lebhafter West- bis Nordwestwind. Frühtemperaturen minus fünf bis plus zwei Grad, Tageshöchsttemperaturen minus ein bis plus sieben Grad.

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten