TBC-Alarm in Wels: Mann im Spital verstorben

Oberösterreich

TBC-Alarm in Wels: Mann im Spital verstorben

In Wels erlag nun ein 84-Jähriger den Folgen der Tuberkulose. Erst zwei Wochen vorher hatte sich eine Schülerin in Linz mit der gefährlichen Lungenkrankheit infiziert.

Der Grund für seinen Krankenhausaufenthalt war allerdings nicht TBC, sondern urologischer Natur. Deshalb wurde erst vier Tage nach seiner Einlieferung erkannt, woran er wirklich litt. Währenddessen lag der hochansteckende Mann mit anderen Patienten im Zimmer.

Den Vorwurf die Krankheit zu spät erkannt zu haben, wollen die Krankenhausverantwortlichen nicht gelten lassen. Der Patient wurde nach der Diagnose sofort isoliert und alle notwenigen Hygienemaßnahmen seien eingeleitet worden, heißt es.

Nun heißt es für rund 50 Personen parat stehen für eine TBC-Vorsorgeuntersuchung.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen