Tankstelle in Wien ausgeraubt

Tankwart bedroht

© APA

Tankstelle in Wien ausgeraubt

Ein maskierter Bewaffneter hat Samstagabend eine Tankstelle in der Himberger Straße in Wien-Favoriten überfallen. Der Tankwart (19) räumte Waren in die Regale, als der Räuber gegen 18.30 Uhr hereinkam. Der Mann drohte mit einer Faustfeuerwaffe und forderte: "Mach die Kassa auf und gib mir das Geld", berichtete die Polizei.

Wiener Dialekt
Der Unbekannte drängte den 19-Jährigen hinter die Verkaufstheke. Dort öffnete der Tankwart die Kassenlade. Mit etwas Bargeld flüchtete der Täter zu Fuß. Das Überfallopfer beschreibt den Mann als 18 bis 20 Jahre alt und 1,70 bis 1,75 Meter groß. Er sei u.a. mit blauen Jeans und einer schwarzen Jacke mit Kapuze bekleidet gewesen und habe wienerischen Dialekt gesprochen.

Sein Gesicht verdeckte der Räuber mit einem schwarzen Schal und einer dunklen Schirmkappe. Bei der Waffe habe es sich um eine silberfarbenen Faustfeuerwaffe gehandelt. Hinweise nimmt das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Süd, unter der Telefonnummer 31310 DW 57800 entgegen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen