Taxler
muss Raucher-Strafe zahlen Taxler
muss Raucher-Strafe zahlen

15 Euro

© APA

 

Taxler muss Raucher-Strafe zahlen

Es war die teuerste Zigarette seines Lebens: Taxilenker Toni M. saß vergangenen Samstag um 20.45 Uhr in seinem Auto vor dem Salzburger Hauptbahnhof und genoss bei einer Zigarette die Ruhe zwischen zwei Fahrten. Allerdings: Seit eineinhalb Jahren ist das Rauchen in Taxis in Salzburg strikt verboten. Und so geriet Toni M. ins Visier der Polizei.

Gleich drei Beamte machten den ungläubigen Taxifahrer erst auf sein Vergehen aufmerksam und baten ihn dann zur Kasse: 15 Euro musste er Strafe zahlen. Toni M. ist somit einer der ersten Taxilenker überhaupt, der wegen Rauchens bestraft wurde.

Sogar Geldstrafen bis zu 7.000 Euro sind möglich
Klar ist: In welchem der 12.000 österreichischen Taxis geraucht werden darf, ist von Bundesland zu Bundesland völlig verschieden. Der Länder-Check:

  • Wien: In den 4.000 Taxis der Hauptstadt gibt es kein generelles Rauchverbot. Jedes Unternehmen kann selbst darüber entscheiden, ob es Glimmstängel erlaubt oder nicht.
  • Burgenland: Auch hier ist Rauchen noch erlaubt. Aber: „Schon jetzt sind wir zu 95 Prozent rauchfrei“, so Patrick Poten von der Fachgruppe Taxi in der Wirtschaftskammer.
  • Niederösterreich: Seit Anfang März gilt ein komplettes Rauchverbot. Verstöße können bis zu 7.000 Euro kosten.
  • Tirol: Hier darf seit dem 1. Jänner in Taxis nicht mehr geraucht werden. „Immer mehr Kunden haben ex­plizit nach Nicht-Raucher-Taxis gefragt, darauf haben wir reagiert“, sagt Josef Ölhafen von der WKÖ.
  • Vorarlberg: Das Rauchverbot gilt seit Mitte 2007, rauchenden Fahrgästen kann sogar die Mitnahme verweigert werden.
  • Kärnten: Die Glimmstängel wurden mit 1. September 2009 aus allen Fahrzeugen verbannt.
  • Oberösterreich: Hier wurde Rauchen in Taxis zuerst verboten, nämlich bereits vor sieben Jahren.
  • Salzburg: Rauchen ist seit Herbst 2008 verboten.
  • Steiermark: „Wir wollen Taxis als Teil des öffentlichen Verkehrs etablieren, darum darf seit 2007 dort nicht mehr geraucht werden“, so Peter Lackner von der Wirtschaftskammer.

Experten sind sicher: Auch wenn sich derzeit noch viele Lenker wehren (s. rechts), wird auch in Wien und im Burgenland bald endgültig Schluss sein mit der Zigarette im Taxi.

ÖSTERREICH: Was sagen Sie dazu, dass Ihr Taxi-Kollege bestraft worden ist, weil er im Taxi geraucht hat?

Peter Hutegger: Es ist eine absolute Frechheit, dass mein Kollege für das Rauchen 15 Euro hat zahlen müssen. Er hat doch nur eine Zigarette geraucht, weil er eine Pause gemacht hat. Eine totale Schweinerei ist das!

ÖSTERREICH: Was sagen Sie zu dem Rauchverbot in den Taxis?

Hutegger: Das ist ein absoluter Wahnsinn. Ich bin total gegen das Rauchverbot in den Taxis. Das ist ja bei uns schon wie in einer Diktatur.

ÖSTERREICH: Sie sind also auch gegen ein generelles Rauchverbot?

Hutegger: Auf alle Fälle, geht es nach mir, dürfte man überall rauchen. In Österreich wird mittlerweile alles verboten. Das kann es ja nicht sein.

ÖSTERREICH: Warum?

Hutegger: Bei den Taxis zum Beispiel: Wenn das Fenster offen ist, kann man ja wohl hinausrauchen. Es kann nicht sein, dass die Raucher vom Staat bestraft werden. Die da oben sollen lieber wo anders sparen, als bei uns Rauchern. Immerhin leben die ganzen Politiker von unseren Steuern.

ÖSTERREICH: Wie meinen Sie das?

Hutegger: Na ja, die meisten Raucher arbeiten alle fleißig. Wenn dann mal eine Pause gemacht wird, es ist doch das Selbstverständlichste der Welt, eine Zigarette zu rauchen. Die Politiker sollten sich um was anderes kümmern, anstatt immer auf den Rauchern herumzuhacken.

ÖSTERREICH: Wie lange fahren Sie schon Taxi?

Hutegger: Ich fahre seit sieben Jahren Taxi, aber eine Strafe wegen einer Zigarette habe ich noch nie erlebt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen