Tiroler Jäger von Blitz erschlagen

Auf Hochstand

Tiroler Jäger von Blitz erschlagen

Ein 58-jähriger Jäger ist am Freitag in Münster (Bezirk Kufstein) tot auf seinem Hochstand gefunden worden. Laut Polizei wurde der Mann vermutlich durch einen Blitzschlag getötet. Donnerstagabend waren zum Teil heftige Gewitter in Tirol niedergegangen.

Das ist die Blitz-Bilanz 2012:

Die Leiche des Mannes war gegen 11.30 Uhr gefunden worden. Nach der sanitätspolizeilichen Obduktion, gingen die Beamten von Blitzschlag als Todesursache aus.

Erst Mittwochabend war ein 47-jähriger Einheimischer im Tiroler Kaunertal vom Blitz getroffen und getötet worden. Der Mann hatte gemeinsam mit seinem Sohn und zwei weiteren Begleitern zu Ehren des Pfarrers ein Feuer am Berg anzünden wollen. Dabei wurden sie von einem Gewitter überrascht. Der 47-Jährige erlitt durch den Blitzschlag einen Herz-Kreislauf-Stillstand, alle Reanimationsversuche blieben erfolglos.

Das ist der Blitz-Guide: 1/6
Gewitter-Nähe Die Gefahr beginnt, wenn die Entfernung zu einer Gewitterwolke kleiner als 10 Kilometer ist und mindestens 30 Sekunden nach dem letzten hörbaren Donner vergangen sind. Wenn zwischen Blitz und Donner weniger als 30 Sekunden vergehen, ist es an der Zeit, Schutz zu suchen.
Stromschläge durch Blitz Den stärksten Stromschlägen sind Menschen ausgesetzt, wenn sie direkt vom Blitz getroffen werden. Aber auch Teile des Blitzstromes können zu tödlichen Elektrisierungen führen. Das ist z. B. der Fall, wenn ein Objekt berührt wird, in welches ein Blitz einschlägt, oder wenn man sich zu nahe bei diesem Objekt aufhält. Daher: Berührung vermeiden und Abstand halten. Grundsätzlich gilt: Hohe oder große Objekte werden eher vom Blitz getroffen als niedrige oder kleine.
 
Der beste Blitz-Schutz Den besten Schutz findet man
  • in Gebäuden mit Blitzschutzanlage,
  • in Tunnel 
  • in Fahrzeugen mit einer Ganzmetallkarosserie oder
  • einem Metallrahmen,
  • in Eisenbahnwaggons oder
  • in einem Traktor mit Kabine.
Bedingten Schutz findet man  in Gebäuden (auch Hütten) ohne Blitzschutzanlage. Allerdings sollte man sich dort in der Raummitte aufhalten, Fenster und Türen schließen, von elektrischen Anlagen und Geräten mindestens einen Meter Abstand halten, keine Installationen berühren und das Festnetztelefon nicht benützen.
Im Freien Im Freien gibt es keine wirklich sicheren Aufenthaltsorte, sondern nur Orte mit geringerer Gefährdung:
  • die Nähe von hohen Objekten
  • der Bereich unter Hochspannungsleitungen
  • unter den Seilen von Seilbahnen und
  • unter großen Brücken
Halten Sie dabei einen Abstand von mindestens 2 Metern von allen Teilen dieser Objekte. Zu den Orten mit geringerer Gefährdung gehören demnach auch tiefe Mulden, Hohlwege und Höhlen, das Innere eines Waldes, aber auch einzeln stehende Bäume, wenn von allen Baumteilen zwei Meter Abstand gehalten wird.
Ungeschützt bei Blitzen Ist kein schützender Ort in der Nähe, sollte man sich niederhocken, alle Gegenstände, die über den Körper hinaus ragen, wie Werkzeuge, Regenschirm und Sportgeräte weglegen und die Nähe zu elektrisch leitfähigen Objekten, wie Zäunen aus Metall, meiden. Der in die Erde fließende Blitzstrom ruft gefährliche Spannungen auf der Erdoberfläche - die sogenannte Schrittspannung - hervor. Um sich davor zu schützen, sollte man unbedingt den Aufenthalt in Gewässern meiden, von anderen Personen mindestens zwei Meter Abstand halten, sich nicht auf den Boden legen und auf eine geschlossene Fußstellung achten.
Blitz-Gefahr Bestimmte Orte und Objekte werden vom Blitz bevorzugt. Dazu gehören Berggipfel, Berggrate und Klettersteige, ungeschützte Dachterrassen und Plattformen auf Aussichtstürmen, ungeschützte Sportplätze und Swimmingpools, das Innere von Zelten sowie Fahrzeuge ohne Metalldach, wie Cabrios, Motorräder, Fahrräder und kleine Boote.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen