Tiroler Pensionist stürzte in den Tod

Bergdrama

Tiroler Pensionist stürzte in den Tod

Ein 74-jähriger Pensionist ist in Fügen im Zillertal beim Suchen von Preiselbeeren tödlich abgestürzt. Er war am Mittwochvormittag zu einem Ausflug aufgebrochen und nicht wieder nach Hause gekommen. Die Tochter alarmierte am Abend die Polizei, die das Auto des Pensionisten bei der Spieljochbahn-Talstation in Fügen fand.

Suchaktion

Bergrettung und Alpinpolizei starteten sofort eine Suchaktion nach dem Vermissten, die allerdings erfolglos blieb. Am Donnerstag dann die traurige Gewissheit: der Tiroler war rund 150 Meter über steiles Gelände abgestürzt und konnte nur noch tot geborgen werden.   

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen