Sonderthema:
Tiroler Polizei stoppt Schleppertransport

Nach Verfolgungsjagd

Tiroler Polizei stoppt Schleppertransport

Nach einer kurzen Verfolgungsjagd hat die Tiroler Polizei am Sonntag einen Schleppertransport im Bezirk Innsbruck-Land gestoppt. Dabei wurde 15 Afghanen aufgegriffen, darunter eine Frau und zwei Kinder. Der pakistanische Fahrer hatte zunächst seinen Lieferwagen im Zuge einer Kontrolle angehalten, flüchtete dann aber unvermittelt mit hoher Geschwindigkeit. Nach einer Fahndung wurde der Wagen innerhalb weniger Minuten auf einem Feldweg gefunden. Der Fahrer hatte sich aber mittlerweile abgesetzt.

Der Lieferwagen mit italienischem Kenzeichen war von Beamten kurz nach 22.30 Uhr bei der Mautstelle Schönberg im Stubaital gestoppt worden. Wenige Minuten nach der Flucht wurde das Fahrzeug unterhalb der Gemeinde Patsch auf einem Feldweg hinter einer Scheune entdeckt. Im Fahrzeug stellten die Polizisten Dokumente des Fahrers, eines in Italien lebenden Pakistani, sicher. Da die 15 Afghanen über keinerlei Reisedokumente verfügten, wurden sie festgenommen und zur Anhaltestelle Plon gebracht. Sie werden heute, Montag, nach Italien zurückgebracht. Der Pakistani wird wegen Schlepperei angezeigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen