Tod in Weinpresse: Drillinge ohne Vater

Tragödie

© TZ Österreich/Fally

Tod in Weinpresse: Drillinge ohne Vater

Das Unglück passierte einen Tag, bevor Weinbauer Johannes Maurer (53) aus Reith bei Schiltern mit der Lese beginnen wollte. Zu diesem Zweck musste die Weinpresse gereinigt werden – gemeinsam mit seiner Frau Gudrun machte er sich an die Arbeit. Als die Gattin kurz wegging, um einen Schlauch zu holen, schaltete sich die Presse aus bisher nicht geklärter Ursache ein, und Maurer – der an einem Nervenleiden laborierte – stürzte kopfüber in die Maschine.

Trauer
Opfer, Drillinge und Taufpate LH Erwin Pröll
Johannes Maurer (l.), Taufpate LH Erwin Pröll (mitte) und Drillingen.
(c) Gemeinde Langenlois

Die Ehefrau fand kurz darauf ihren Ehemann. Völlig aufgelöst alarmierte sie den Notruf "144". Doch es war zu spät. Johannes Maurer war erdrückt worden. Die Frau steht unter schwerem Schock. Sie hat nicht nur ihren Mann verloren, sondern sie muss sich jetzt allein um die Drillinge Lisa, Elena und Hanna (7) kümmern – wobei sie von einer Seite bestimmt Unterstützung bekommt: Landeshauptmann Erwin Pröll ist Taufpate.

Im Ort ist man vollkommen fassungslos über die Tragödie und auch darüber, wie unbarmherzig sich ein trauriges Schicksal wiederholt hat: Der Winzer hatte als Fünfjähriger seinen Vater bei einem Traktorunfall verloren.

Autor: (ste)
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen