Sonderthema:
Video zum Thema Tödliche Infusion: Witwe klagt Klinik
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung

Tödliche Infusion: Witwe klagt Klinik

Der tödliche Irrtum im Landeskrankenhaus Kirchdorf/Krems, bei dem einem 61-Jährigen versehentlich eine Kalzium- statt einer Kalium-Infusion verabreicht wurde und die zum Tod des Familienvaters Helmuth Sch. aus Attnang-Puchheim führte, hat nun ein juristisches Nachspiel.

Anwalt

Witwe Ingrid Sch. (58) hat mittlerweile einen Anwalt eingeschaltet, der rechtliche Schritte gegen die Landesspitalsholding Gespag einleiten wird. „Mein Rechtsanwalt bereitet jetzt schon die Klage vor“, so die 58-Jährige.

Wie berichtet, soll das Drama kein Einzelfall gewesen sein. Vier Patienten dürften eine falsche Infusion erhalten haben, eine Seniorin (71) soll daran gestorben sein.

Gegen den Pfleger, der die Arzneien irrtümlich vertauschte, wird weiter wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung ermittelt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen