Tödlicher Autounfall in Vorarlberg

Kontrolle verloren

© TZ ÖSTERREICH / SCHWARZL

Tödlicher Autounfall in Vorarlberg

Ein 28-jähriger Vorarlberger Autolenker hat in der Nacht auf Freitag bei einem Unfall in Göfis (Bezirk Feldkirch) tödliche Kopfverletzungen erlitten. Der Mann kam mit seinem Pkw aus noch unbekannten Gründen vermutlich kurz nach Mitternacht von der Straße ab und prallte im angrenzenden Waldstück gegen einen Baum. Erst in den Morgenstunden wurde er von Spaziergängern tot aufgefunden.

In den Wald geschleudert
Der 28-Jährige war auf der Landesstraße L66 von Feldkirch in Richtung Göfis unterwegs, als er mit seinem Fahrzeug auf das rechte Bankett geriet und stark gegenlenkte. Dadurch wurde das Auto über die Straße in den Wald geschleudert und zwischen zwei Bäumen hindurchkatapultiert. In weiterer Folge drehte sich der Pkw um 180 Grad, ehe er zum Stillstand kam. Der Pkw-Lenker aus Göfis dürfte unmittelbar beim Unfall getötet worden sein.

Das Autowrack wurde erst kurz nach 6.00 Uhr von Spaziergängern entdeckt. Die alarmierten Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des 28-Jährigen feststellen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen