Toni Sailer - Trauerfeier live im TV

ORF überträgt

© dpa/A3216 Peter Kneffel

Toni Sailer - Trauerfeier live im TV

Gestern Nachmittag war noch nicht einmal das TV-Programm im ORF-Internet aktualisiert. Doch am Samstag wird es im ORF-TV ein Spezialprogramm anlässlich der Trauerfeier für Toni Sailer geben. Ab spätestens 11 Uhr wird live aus Kitzbühel gesendet.

Hier konnen Sie kondolieren!

Sigi Bergmann und Rainer Pariasek moderieren Feier
Die Vorbereitungen laufen am Küniglberg und in Tirol auf Hochtouren – schließlich fiel die Entscheidung zu senden erst gestern. Die beiden Moderatoren erfuhren auch erst gestern von ihrer neuen Aufgabe. Moderatoren-Legende Sigi Bergmann, der in wenigen Wochen eine Sailer-Biografie veröffentlicht, wird gemeinsam mit Rainer Pariasek moderieren.

Familie lädt zum Trauergebet
Währenddessen haben die Trauerfeiern in Kitzbühel bereits begonnen. Seit Donnerstag 14 Uhr ist Toni Sailer in der Klosterkirche aufgebahrt. Freunde, Verwandte und Fans nehmen sehr persönlich von ihrem Idol Abschied. Viele zünden Kerzen an, tragen sich mit Tränen in den Augen ins Kondolenzbuch ein.

Am Abend fand um 19 Uhr ein Trauergebet statt, zu dem die Familie und der Skiclub eingeladen haben. Die vordere Sitzreihe in der Kirche wurde für die Familie reserviert. Wegen des großen Ansturms wird auch am Freitag ein abendliches Gebet stattfinden.

Die große Trauerzeremonie für Toni Sailer soll so werden, wie die Skilegende gelebt hat: bescheiden und keinesfalls zu pompös.

Um Punkt 11 Uhr wird der Trauergottesdienst im Zielgelände der berühmten Streif starten. „Es soll eine schlichte, einfache und traditionelle Feier werden“, so Barbara Thaler vom Skiclub Kitzbühel. Es ist kein Zufall, dass sich die Kitzbüheler von Sailer am Hahnenkamm verabschieden wollen: „Die Familie wollte, dass alle Fans und Freunde daran teilnehmen können. Zudem feierte Toni Sailer am Hahnenkamm seine ersten und größten Erfolge“, so Michael Huber, der Chef des Skiclubs.

Beckenbauer kommt
Unterdessen werden erste Details zur Gästeliste bekannt. Insgesamt werden unter den bis zu 3.000 Trauergästen 800 Prominente erwartet. Als sicher gilt, dass Fußball-Legende Franz Beckenbauer und beispielsweise der französische Ex-Skifahrer Jean-Claude Killy kommen. Karl Schranz, Egon Zimmermann und Josef Rieder werden ebenfalls fix dabei sein. Auch die Spitzenpolitik wird vertreten sein: Neben Sportminister Norbert Darabos oder Landeshauptmann Günther Platter wird auch Ex-Vizekanzler Wilhelm Molterer erscheinen.

Details zum Ablauf
Klar ist: Es wird auf der Streif keine Show à la Michael Jackson geben. Es werden für die Tausenden keine zusätzlichen Tribünen errichtet. Im Zielhang wird lediglich eine schlichte Plattform aufgebaut, auf der die Geistlichen den Gottesdienst abhalten und auf der der Sarg aufgebahrt wird. Reden werden unter anderem vom Kitzbüheler Bürgermeister Klaus Winkler sowie von Skiclub-Präsident Christian Poley gehalten. Auch Darabos, Platter oder ÖSV-Präsident Peter Schröcks­nadel könnten zu Wort kommen.

Trauerzug
Nach der Feier zieht die Trauergemeinde von der Streif durch Kitzbühel zum Stadtfriedhof, wo Sailer am Nachmittag beigesetzt wird.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen