Bereits 2. Überfall auf Briefträger

Überfallserie

© Niesner

Bereits 2. Überfall auf Briefträger

Nahezu dieselbe Uhrzeit, Stelle und Beute sowie dasselbe Opfer – "das ist schon sehr auffällig", kommentiert ein Ermittler der Raubgruppe des Landeskriminalamtes. Anlass zum Grübeln gibt der Überfall auf einen Briefträger in St. Georgen/Gusen (Bezirk Perg). Ein Mann soll den 20-Jährigen gestern Morgen überfallen und die Geldtasche mit den monatlichen Pensionszahlungen geraubt haben. Auffällig: Genau auf den Tag vor zwei Monaten – am 1. Oktober – war der junge Postler schon einmal Opfer eines Raubüberfalles geworden.

Mit Messer Geld gefordert
Hatte damals noch ein Duo unter einem Vorwand sein Postauto angehalten, soll nun eine vereiste Handbremse am Dienstwagen den 20-Jährigen zum Halt gezwungen haben. Als sich Postler an die Reparatur machte, sei plötzlich der 1,80 Meter große Unbekannte mit einem Messer hinter ihm gestanden, habe die Geldtasche gefordert.

Alljährliche Serie an Überfällen aus Geldnot
Der Vorfall ist bereits der vierte schwere Überfall innerhalb von fünf Tagen. Damit scheint die alljährliche Überfallserie im Advent begonnen zu haben. Die Polizei verzeichnet jeden Dezember einen sprunghaften Anstieg, meist aus Geldnot vor den Feiertagen. "Erfahrungsgemäß flaut das zum Dreikönigstag wieder ab", so Sicherheitsdirektor Alois Lißl. Im Vorjahr hatte es im letzten Monat allein zehn schwere Überfälle gegeben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen