Sonderthema:
Umweltalarm nach Feuer in Deponie

Recycling Anlage

© stamberg.at

Umweltalarm nach Feuer in Deponie

Langmannersdorf. Dienstagnachmittag rief ein Feuer in einem Altstoff-Sammelzentrum in Langmannersdorf bei Sankt Pölten 200 Florianis an die Schläuche. Verbissen kämpften sie gegen die Glut. Probleme bereiteten dabei Tonnen von Kunststoffen.

Kritik
Angesichts der dicken, dunklen Rauchsäule und der Warnung an die Anrainer, wegen der Gefahr giftiger Dämpfe ihre Fenster dicht geschlossen zu halten, attackierte Ortsvize Johann Figl-Fischlmaier den Anlagenbetreiber Johann Schütz. Der Politiker wirft ihm die illegale Lagerung nicht bewilligten Mülls vor. „Die Betriebsgenehmigung umfasst nur Papier und Kartonagen“, will er wissen – und zeigt auf die Container voll Plastikabfall. Schütz wehrt sich: „Da kann ich nichts dafür. Kunststoff laden die Leute hier unerlaubt ab.“

Sperre
Andreas Pechter von der Bezirksbehörde St. Pölten reagierte daraufhin prompt, weiß auch von Anzeigen zuvor und ließ daher den Betrieb sperren. Jetzt ist die Polizei am Zug. Sie soll überprüfen, was alles auf dem Platz gelagert worden war.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen