Unbekannter legte Granate in Carport

Salzburg

Unbekannter legte Granate in Carport

Eine stark verrostete Granate aus dem Ersten Weltkrieg ist am Freitag zu Mittag in einem Carport im Salzburger Stadtteil Taxham von einer Bewohnerin entdeckt worden. Die besorgte Frau verständigte die Polizei. Ein sprengstoffkundiger Beamter der Landespolizeidirektion Salzburg stellte fest, dass der Zünder entfernt und die Werfergranate deshalb nicht mehr gefährlich war.

Wer das Kriegsrelikt auf dem überdachten Parkplatz abgestellt hatte, gab der Polizei am Samstag noch Rätsel auf. Auch das Motiv war noch unklar. Die Ermittlungen laufen, Hinweise gebe es derzeit noch keine, erklärte eine Polizei-Sprecherin.

Die Bewohnerin hatte den Beamten geschildert, dass die Granate zwei Stunden zuvor noch nicht in dem Carport deponiert war. Die Granate ist 20 Zentimeter lang und hat einen Durchmesser von 7,5 Millimeter. Sie wurde vom Entminungsdienst abgeholt. Granaten dieser Arten wurden im Ersten Weltkrieg von Feldkanonen verschossen.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen