05. Oktober 2011 09:42
Unfall in der Steiermark
Zwei Alko-Radler krachten zusammen

Die betrunkenen Senioren wurden schwer verletzt ins Spital gefahren.
Zwei Alko-Radler krachten zusammen
© oe24

Zwei alkoholisierte Radfahrer sind am Dienstagabend auf einer Gemeindestraße in Trofaiach (Bezirk Leoben) zusammengestoßen: Die beiden Männer, 64 und 73 Jahre alt, erlitten dabei schwere bzw. Verletzungen unbestimmten Grades. Wie sich herausstellte, hatten beide zu tief ins Glas geschaut: Die Polizei stellte knapp 1,4 bzw. über 1,8 Promille fest.

Schuldfrage unklar
Wer schuld war, konnte nicht mehr eruiert werden. Die beiden Radler waren gegen 19.45 Uhr auf der Waldstraße am Ortsrand von Trofaich in entgegengesetzter Fahrtrichtung unterwegs. Als sie einander auf der unbeleuchteten Straße begegneten, war ganz offensichtlich einer zu weit nach links gekommen - es krachte und beide kamen zu Sturz.

Notoperation nach Gehirnblutung
Nach der Erstversorgung durch ein Notarztteam wurden die beiden Männer ins LKH Leoben gebracht. Der 64-Jährige, der eine Gehirnblutung erlitten hatte, musste notoperiert werden. Eine Blutabnahme ergab 1,38 Promille. Beim 73-Jährigen, der mit Verletzungen unbestimmten Grades ebenfalls stationär aufgenommen wurde, wurde bei der Atemluftuntersuchung ein noch höherer Alkoholisierungsgrad gemessen, nämlich 1,82 Promille. Beide werden nach den Bestimmungen der StVO sowie wegen fahrlässiger Körperverletzung unter besonders gefährlichen Umständen angezeigt, hieß es von der Polizei.