Unfallserie mit sehr jungen Autofahrern

Wieder 2 Todesopfer

© Polizei

Unfallserie mit sehr jungen Autofahrern

Die Serie der schweren Unfälle hält an (siehe Bericht auf Seite 12). In Niederösterreich und auch im Burgenland krachte es am Wochenende beinahe im Stundentakt.

Bei Himberg überschätzte sich bei regennasser Fahrbahn ein BMW-Fahrer (37), verlor die Kontrolle und raste gegen einen Baum. Er und seine Beifahrerin landeten schwer verletzt im Krankenhaus.

Im Bezirk Scheibbs dürfte der 24-jährige Amstettner Oliver H. am Lenkrad seines Mazda 626 eingeschlafen sein. Das Fahrzeug kam von der Fahrbahn ab und stieß frontal gegen einen Baum. Er und seine Freundin Birgit erlitten schwere Verletzungen.

Drei Autos waren gestern zu Mittag in einen schweren Verkehrsunfall verwickelt. Ein erst 18-Jähriger verlor im Bezirk Bruck an der Leitha die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er selbst wurde schwer verletzt. Die B9  musste den ganzen Nachmittag für die Aufräumarbeiten gesperrt bleiben.

Burgenland
In Neusiedl am See übersah ein Ungar (29) Sonntag gegen 1.20 Uhr das Ende einer Sackgasse, rutschte über eine Wiese und plumpste mit seinem Opel Corsa in den See. Der Bruchpilot konnte sich unverletzt befreien. Er war nicht alkoholisiert. Die Bergung sorgte für großes Aufsehen im Ferienort.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen