Detailgenaue Wetterprognose

Detailgenaue Wetterprognose

Detailgenaue Wetterprognose

Detailgenaue Wetterprognose

Detailgenaue Wetterprognose

Unwetter: Feuerwehren im Großeinsatz

Seiten: 12

So einen Muttertag hat das Land schon lange nicht erlebt. Statt Ausflügen gab es Starkregen, Unwetter und Überflutungen. Besonders schlimm betroffen: Kärnten mit 50 und das Burgenland mit 30 Feuerwehreinsätzen. Am Faaker See geriet ein 69-jähriger Pensionist in Seenot, sein Boot kenterte, der Mann wurde gerettet. Es war ihm gelungen, zu einem fix verankerten Badefloß zu schwimmen und sich dort festzuhalten.

Feuerwehren im Großeinsatz
Die Feuerwehren mussten am Sonntag mehr als 100 Mal ausrücken, um in Not geratenen Menschen zu helfen, Sachschäden zu beseitigen oder überflutete Keller auszupumpen. Das war Akkordarbeit, wie die Landessicherheitszentrale Burgenland verlautete: „Die einzelnen Feuerwehren mussten sogar mehrere Adressen anfahren“, hieß es dort.

Überflutungen
Im Burgenland war vor allem der Bezirk Oberwart von den Unwettern betroffen. Die Einsatzkräfte mussten umgestürzte Bäume wegräumen, Keller und Straßen wurden überflutet.

Auch die Sportler hatten kein Glück: Das Spiel der letzten Bundesliga-Runde zwischen Wiener Neustadt und Admira musste wegen des starken Regens abgesagt werden, die anderen Matches fanden unter teils irregulären Verhältnissen statt.

Der Starkregen forderte sogar schon ein Menschenleben: In Möllersdorf (Baden, NÖ) krachte ein Lenker (25) mit seinem Auto frontal gegen ein Taxi. Der 25-Jährige war sofort tot. Der Taxler und ein Fahrgast wurden verletzt.

Unerfreulicher Ausblick: Regenfälle dauern an
Sorge bereitet der Ausblick auf die nächsten Wochen: Die Regenfälle bleiben uns erhalten, Tief Xena kommt aus dem Westen zu uns und bringt heftige neue Regengüsse – auf den Bergen sogar Neuschnee. In vielen Regionen des Landes droht Hochwassergefahr.

Showdown am Mittwoch
Den Höhepunkt erreicht das Schlechtwetter dann am Mittwoch: Ein noch stärkeres Tief mit Zentrum über Osteuropa zieht über Österreich. Bis Freitagmittag muss vielerorts mit intensiven Regenfällen und Gewittern gerechnet werden. Am Alpen-Ostrand und auch im Süden sind heftige Sturmböen bis zu 90 Stundenkilometern möglich.

Regen-Wetter diese Woche:

  • Montag: Wechselhaft. Mit einigen Regenschauern.
  • Dienstag: Unbeständig. Stark bewölkt, überall Regen.
  • Mittwoch: Regnerisch. Am Alpen-Ostrand stürmisch.
  • Donnerstag: Kräftiger Regen. Im Osten und Süden Sturmböen.
  • Freitag: Trüb. Der intensive Regen nimmt im Tagesverlauf ab.
  • Samstag: Wechselhaft. Temperaturen steigen, etwas Regen.
  • Sonntag: Wolkig. Der Regen lässt allmählich nach.

Nächste Seite: Der spannende Unwetter-LIVE-Ticker zum Nachlesen.

Seiten: 12
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen