Sonderthema:
Unwetter kosten uns 90 Millionen Euro

Horror-Zahlen

© rts

Unwetter kosten uns 90 Millionen Euro

Seit Wochen stürmen Windböen und Regenschauer über das Land, Dörfer wurden geräumt und Autobahnen gesperrt.

Die Schäden, die durch den Gewitter-Wahnsinn entstanden, weisen jetzt schon horrende Zahlen auf:

  • Obst-Mangel: Der Hagel trifft die Ernte dramatisch. 70 Prozent weniger Marillen sowie Erdbeeren gab es, beim Wein wird mit bis zu 30 Prozent weniger Trauben gerechnet. Grund: Die Reben sind zerstört.
  • Anbaufläche: Laut Landwirtschaftskammer Österreich gingen über 10.000 Schadensmeldungen ein, 185.000 Hektar Anbaufläche wurden beschädigt. Das ist ein Schadens-Plus von 85 % im Vergleich zum Vorjahr.
  • Rekordsumme: Allein durch den Hagel müssen die Bauern mit einer Schadenssumme von 33 Millionen Euro rechnen. Das vermeldet die Hagelversicherung. Der Monat Juli brachte 16,3 Millionen Euro Schaden.
  • Gesamt-Schäden: Nicht nur Hagel, auch Frost und Dürre wirken zerstörerisch: 40 Millionen Euro Schäden errechneten die niederösterreichischen Bauern.
  • Rückgänge: Weizen wird Mangelware. In Niederösterreich gehen 725.000 Tonnen verloren (31 Prozent Verlust). Wien muss über 90 Prozent weniger verbuchen – 700 Tonnen. Und Oberösterreich verliert 430.000 Tonnen (9 Prozent). Der Verlust für die Sommer- und Herbsternten soll noch einmal für 25 Millionen Euro Schaden sorgen.
  • Gemeinden: Über 30 Millionen Euro mussten Österreichs Gemeinden laut Schätzungen des Gemeindebundes berappen. Vor allem Straßen und Brücken litten unter den Extrembedingungen.
  • Auto: Schätzungen der Wirtschaftskammer Österreich zufolge sind bis jetzt über 7 Millionen Euro Schäden an Autos zusammengekommen.

Diese fünf Regionen trifft es am meisten
So viele Unwetter wie heuer gab es in den letzten Jahren kaum, aber: Längst sind nicht alle Regionen Österreichs von Hagel, Sturm und Gewitter gleich betroffen wie andere. Zwei Beispiele: Während in der Steiermark bereits 33.810 Blitze gezählt wurden, waren es in Wien nur 310. Während es in Niederösterreich 25.912 Unwetter gab, waren es in Vorarlberg nur 1.392.

Wetter-Experten wissen: Das alles ist längst kein Zufall. Denn fünf Regionen in Österreich leiden immer ganz besonders, wenn ein Unwetter am Horizont auftaucht (siehe Karte).

Waldviertel, Südost-Steiermark, Großraum Innsbruck, Kärntner Zentralraum und Böhmerwald – wer hier wohnt, muss auch diesen Sommer immer wieder mit Starkregen und Hagel rechnen.

Luftschichten prallen in den Alpen aufeinander
Der Hintergrund für dieses Phänomen: Gerade in diesen Gebieten treffen warme Luftströme an die Ränder der Alpen. Sie sind gezwungen aufzusteigen, treffen in der Atmosphäre auf kühlere Luft und bilden dort heftige Gewitter aus, die sich an Ort und Stelle wieder entladen. Die Folgen sind massenhaft Regen (heuer schon bis zu 117 Liter pro Quadratmeter) und riesige Hagelkörner.

Diashow Gewitter fegten über Österreich
Erneut heftige Unwetter

Erneut heftige Unwetter

Erneut heftige Unwetter

Erneut heftige Unwetter

Erneut heftige Unwetter

Erneut heftige Unwetter

Erneut heftige Unwetter

Erneut heftige Unwetter

Erneut heftige Unwetter

Erneut heftige Unwetter

Erneut heftige Unwetter

Erneut heftige Unwetter

Erneut heftige Unwetter

Erneut heftige Unwetter

1 / 7
  Diashow

Autor: (tiv, pli)
Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
U6-Anrainer: “Alle sollen  sehen, wie es  bei uns zugeht”
Brutale Drogen-Dealer U6-Anrainer: “Alle sollen sehen, wie es bei uns zugeht”
Es sind Szenen, die keiner haben will. Sie spielen sich aber täglich an der U6 ab. 1
Drei Tote bei Amoklauf in Vorarlberg
Auf Konzertgelände Drei Tote bei Amoklauf in Vorarlberg
Ein 27-Jähriger tötete zwei Menschen und richtete sich anschließend selbst. 2
Verwirrter bedrohte Passanten am Stephansplatz
Wien Verwirrter bedrohte Passanten am Stephansplatz
Der 62-Jährige bedrohte Passanten mit einem Elektroschocker. 3
Hotspot U6: Bürger wehren sich
Hilferuf Hotspot U6: Bürger wehren sich
Der Gürtel und die U6-Stationen sind zu Drogenumschlagplätzen verkommen. 4
Aufregung um Hofer-Werbung von Hello Kitty
Facebook-Posting Aufregung um Hofer-Werbung von Hello Kitty
Sogar der Hello Kitty Store gibt nun seine Wahlempfehlung ab. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Regierungsspitze gratuliert Van der Bellen
Kern & Mitterlehner Regierungsspitze gratuliert Van der Bellen
Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner (ÖVP) haben am Montagnachmittag Alexander Van der Bellen zur Wahl zum Bundespräsidenten gratuliert.
Amok-Lauf bei Rocker-Fest - Tote
Bludenz Amok-Lauf bei Rocker-Fest - Tote
Der 27-jährige Mann, der bei seinem Amoklauf in Nenzing (Bezirk Bludenz) zwei Menschen getötet und zwölf verletzt hat, war polizeilich kein unbeschriebenes Blatt.
Van der Bellens erste Rede als Bundespräsident
Alexander van der Bellen Van der Bellens erste Rede als Bundespräsident
Die erste Rede von Alexander van der Bellen als neuer österreichischer Bundespräsident.
Kurz gratuliert Van der Bellen
Außenminister Kurz gratuliert Van der Bellen
Außenminister Sebastian Kurz gratuliert Alexander Van der Bellen per Facebook-Video.
Van der Bellen wird nächster Bundespräsident
Hofburg-Wahl Van der Bellen wird nächster Bundespräsident
Alexander Van der Bellen wird neuer österreichischer Bundespräsident.
Heinz Fischer gratuliert Van der Bellen
Hofburg-Wahl Heinz Fischer gratuliert Van der Bellen
Der amtierende Bundespräsident Heinz Fischer über den zukünftigen Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen
Das offizielle Ergebnis der Hofburg-Wahl
Van der Bellen siegt Das offizielle Ergebnis der Hofburg-Wahl
Österreichs Innenminister Wolfgang Sobotka verkündet Alexander Van der Bellen als neuen Bundespräsidenten.
FPÖ vermutet Wahlbetrug: das ist dran
BP-Wahl 2016 FPÖ vermutet Wahlbetrug: das ist dran
Sofort nach der Veröffentlichung der ersten Hochrechnung vom ORF, vermutete FPÖ-Obmann Strache eine Wahlmanipulation.
Zentralrat der Muslime: AfD bricht Gespräche ab
Deutschland Zentralrat der Muslime: AfD bricht Gespräche ab
Der Vorsitzendes des Zentralrats Aiman Mazyek sagte, die AfD sei nicht auf Fragen zu umstrittenen Punkten im AfD-Parteiprogramms eingegangen.
Brücke bricht unter Reisebus zusammen
Indien Brücke bricht unter Reisebus zusammen
Mit beiden Achsen in der Luft blieb ein Bus indischen Bundesstaat Gujarat Bus hängen. Die zwei Dutzend Passagiere konnten gerettet werden.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.