Verdachtsfall in Salzburg nicht bestätigt

EHEC-Keim

Verdachtsfall in Salzburg nicht bestätigt

Der EHEC-Verdachtsfall in Salzburg hat sich nicht bestätigt. Jener 30-jährige Patient, der in der Nacht auf vergangenen Donnerstag wegen eines blutigen Durchfalls in das Salzburger Landeskrankenhaus gebracht worden ist, ist nicht durch EHEC-Keime erkrankt. "Ich habe ihn gestern am Nachmittag entlassen. Die Erkrankung hat nichts mit EHEC zu tun", erklärte der Vorstand der Universitätsklinik für Innere Medizin III, Primar Richard Greil, am Montag gegenüber der APA.

Alle Testergebnisse seien negativ gewesen, erklärte der Primar. Deshalb sei nicht anzunehmen, dass EHEC den Durchfall ausgelöst habe. Dem Patienten gehe es wieder gut, die Ursache der Entzündung "ist noch nicht genau bekannt", sagte Greil.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen