Verkehrschaos nach falschem Bombenalarm

Nur Gasflasche

© APA

Verkehrschaos nach falschem Bombenalarm

Eine Gasflasche hat am Donnerstag in Klagenfurt große Aufregung ausgelöst. Die Kartusche war bei einem Denkmal in der Innenstadt entdeckt worden, der Bereich wurde großräumig abgesperrt. Der Entminungsdienst konnte aber bald Entwarnung geben, die Gasflasche war ungefährlich, laut Polizei befand sich lediglich Sauerstoff darin.

Der Alarm hatte in der Landeshauptstadt ein enormes Verkehrschaos ausgelöst, da die Autobus-Zentrale der städtischen Busse ebenfalls blockiert war. Die umliegenden Häuser wurden evakuiert, nach der Entwarnung konnten die Bewohner und Mitarbeiter der diversen Firmen wieder in die Gebäude zurückkehren. Der Stau löste sich allerdings nur langsam auf. Wie die Gaskartusche an das Denkmal gekommen war, blieb vorerst ungeklärt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen