Vermisste tot aus Fluss geborgen

Seit Wochen abgängig

© ÖWR Liezen

Vermisste tot aus Fluss geborgen

Seit Ende September war eine 48-jährige Obersteirerin als vermisst gemeldet. Am Sonntag wurde die Leiche der Frau bei Admont (Bezirk Liezen) in der Enns gefunden.

Die Frau aus Irdning (Bezirk Liezen) war am 23. September verschwunden. Mehrmals wurden Suchaktionen gestartet – doch von der vermissten 48-Jährigen fehlte jede Spur.

Suche mit Hubschrauber und Booten

Am Sonntag nahmen die Einsatzkräfte einen neuen Anlauf: 70 Mann der steirischen und der oberösterreichischen Wasserrettung suchten mit Unterstützung eines Hubschraubers des Innenministeriums ein etwa 50 Kilometer langes Suchgebiet entlang der Enns ab. Letztlich mit – wenn auch traurigem – Erfolg: Nach vierstündiger Suche wurde die Leiche der vermissten Obersteirerin bei Admont in der Enns entdeckt. Die Todesursache war zunächst noch unklar – die Polizei geht aber davon aus, dass sich die 48-Jährige das Leben genommen hat. Ein Gewaltverbrechen sei jedenfalls auszuschließen, heißt es.

Autor: (daw)
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen