Viel Neuschnee in den Bergen erwartet

Wetter-Vorschau

Viel Neuschnee in den Bergen erwartet

Viel Neuschnee wird es in diese Woche im Bergland im Westen geben. Die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) prognostizierte allgemein ein wechselhaftes und windiges Wetter. Die Sonne sieht man auch zwischendurch.

Prognose.jpg


Dienstag
Anfangs halten sich am Dienstag vor allem über der Osthälfte noch Restwolken. Besonders in Kärnten und der südlichen Steiermark kann es dabei auch noch leicht regnen oder schneien. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 600 und 900 Metern Seehöhe. Von Westen setzt sich aber im Tagesverlauf überall die Sonne durch. Es weht schwacher bis mäßiger, im östlichen Flachland zeitweise auch lebhafter Westwind. Von minus ein bis plus fünf Grad in der Früh steigen die Temperaturen bis zum Nachmittag auf zwei bis acht Grad.

Mittwoch
Im Süden scheint am Mittwochvormittag noch zeitweise die Sonne. Sonst ist es meist wolkenverhangen und vor allem im Westen und im Bergland regnet es, oberhalb von 800 bis 1.200 Meter fällt Schnee. Am Nachmittag klingt der Regen ab, es können aber noch einzelne Schauer durchziehen, bis auf etwa 600 Meter herab ist Schnee dabei. Dazu lockern die Wolken von Nordwesten her auf. Der Wind weht besonders in Schauernähe lebhaft aus Nordwest. Die Frühtemperaturen liegen bei minus vier bis plus zwei Grad, die Tageshöchstwerte zwischen zwei und acht Grad.

Donnerstag
Dichte Wolken bestimmen den Donnerstag. Dazu breitet sich von Nordwesten her erneut Regen über das ganze Land aus. In Vorarlberg und im Tiroler Oberland regnet oder schneit es gebietsweise ergiebig. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 1.100 und 700 Metern. Der Wind weht zunächst zeitweise lebhaft aus südwestlicher Richtung, nachmittags frischt er stürmisch aus West bis Nordwest auf (Frühtemperaturen: minus sechs bis plus drei Grad, Tageshöchstwerte: null bis sieben Grad).

Freitag
Stürmischer Nordwestwind treibt am Freitag dichte Wolken über das Land, die Sonne zeigt sich dazwischen nur kurz. Im Bergland und vor allem im Westen fällt länger anhaltend Schnee. Sonst gibt es in den Niederungen nur einzelne Schnee-, Regen- oder Graupelschauer, im Osten und Süden bleibt es gebietsweise auch trocken (Frühtemperaturen: minus drei bis plus drei Grad, Tagesmaxima: null bis fünf Grad).
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen