Sonderthema:
Vier Kinder aus Flammenhölle gerettet

Brand im Innviertel

Vier Kinder aus Flammenhölle gerettet

Acht Personen, darunter vier Kinder im Alter von drei bis acht Jahren, sind am Dienstag nach einem Wohnhausbrand in Eitzing (Bezirk Ried im Innkreis) mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht worden. Wodurch das Feuer ausgelöst wurde, war vorerst unklar. Ein Brandsachverständiger hat bisher keine eindeutige Ursache gefunden.

Brand Eitzing © www.ff-ried.at

Das Feuer war gegen 13.30 Uhr im Wohnzimmer des Einfamilienhauses ausgebrochen. Die Bewohner wurden von Passanten mit Leitern über die Fenster im ersten Stock gerettet, noch bevor die Feuerwehr eintraf. Das Wohnzimmer wurde völlig zerstört, die restlichen Räume durch die Verrußung vorerst unbewohnbar. Der Sachschaden wird laut oö. Polizei auf über 100.000 Euro geschätzt.

Das könnte Sie auch interessieren:

Toter Busfahrer steht nach Inferno unter Verdacht

Wohnhaus in London steht in Flammen

Akademiker-Paar zu Hause ermordet

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen