Vier Verschüttete im Tiroler Zillertal

Glimpflicher Ausgang

Vier Verschüttete im Tiroler Zillertal

Großes Glück hatten am späten Sonntagnachmittag offenbar vier Wintersportler im Skigebiet Penken bei Schwendau im Zillertal, die von einem Schneebrett erfasst wurden. Nach ersten Informationen der Polizei konnten sie sich selbst befreien und überstanden Zwischenfall ohne gröbere Verletzungen.

Die Schneemassen waren im Bereich der sogenannten "Harakiri-Abfahrt" abgegangen. Die vier Wintersportler konnten offenbar selbst ins Tal abfahren. Erhebungen der Alpinpolizei waren in den Abendstunden noch im Laufen. Die Identität der Verunglückten war zunächst nicht bekannt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen